Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Heilkräuter-Infos: Macht Spaß … und schlau!

Heilkräuter-Infos bietet nicht nur zahlreiche Artikel und Informationen über die heilende Wirkung von Pflanzen. Auch ein hilfreiches Lexikon ist Bestandteil der Seite.

Die Kraft von Heilkräutern ist wahrlich inzwischen kein Geheimnis mehr. Immer mehr Menschen nehmen die Gelegenheit wahr, sich durch die heilende Wirkungen unterschiedlicher Pflanzen und Kräuter körperlich und emotional besser zu fühlen. Auf der Seite Heilkräuter-Infos gibt es regelmäßig spannende Neuigkeiten über Kräuter und Pflanzen, Berichte über Absurdes und Witziges und nicht zuletzt ein Lexikon, das man "aufschlagen" kann, wenn man nicht genau weiß, wie was warum und überhaupt funktioniert.

Von A wie Aalbeere …

Die Aalbeere, die Aalbeere – was war das noch gleich für eine Pflanze? Wer sich jetzt gerade nicht sicher ist, befindet sich in bester Gesellschaft, denn die Aalbeere ist nun wirklich nicht unbedingt eine Pflanze, die man sofort richtig einordnen kann. Wer sich auf die Suche nach ihr begibt, findet im Lexikon von Heilkräuter-Infos schnell heraus, dass es sich dabei schlicht und ergreifend um die Johannisbeere handelt. Jetzt klingelt es dann aber doch ganz schnell. Da gibt es doch die Rote und die Schwarze Johannisbeere. Beide versprühen einen ganz eigenwilligen Charme und entfalten geradezu magische Wirkungen. Mehr dazu lässt sich im Lexikon finden. Dann wäre das mit der Aalbeere also geklärt.

… bis Z wie Zwiebellauch

Lauch, na klar, das kennt man doch. Doch wozu war noch gleich Zwiebellauch gut? Ein kurzer Blick ins Lexikon von Heilkräuter-Infos zeigt es. Außerdem stellen wir fest, dass auch Knoblauch zur Familie des Lauches gehört. Klingt eigentlich logisch, steckt doch das Wort "Lauch" mit drin. Trotzdem wird der Zusammenhang oft nicht sofort hergestellt, weil wir es gewohnt sind, Knoblauch als ein zusammenhängendes Wort wahrzunehmen. Im Lexikon sind unter der Familie Lauch die Eigenschaften von Knoblauch und Zwiebellauch erläutert.

Was such' ich bloß, was such' ich bloß?

Wer genau weiß, nach welcher Pflanze er sucht, wird durch die übersichtliche alphabetische Anordnung des Lexikons schnell fündig werden. Etwas schwieriger scheint die Suche dagegen, wenn man nicht genau weiß, wonach man sucht. Doch auch hier bietet das Lexikon von Heilkräuter-Infos schnelle Hilfe.
Es gibt eine übersichtliche Unterteilung der Kategorien Heilkräuter, Mineralien, Anwendungen, Mittel und Tinkturen, Bäder und Thermen sowie eine Extra-Rubrik namens Fremdwörter. So erfährt man, was "adstringieren" bedeutet oder was sich hinter der "Indigestion" verbirgt. Wir lernen, was "Menispermaccen" ist und was hinter dem Fremdwort "penusartig" steckt.

Immer aktiv, nie fertig

Das Lexikon, das zu Hause im Bücherregal steht, ist fertig. Selbst wenn es Dinge geben würde, mit denen man es auffüllen könnte. Das ist nun einmal nicht möglich. Ganz anders bei Heilkräuter-Infos. Das Online-Lexikon wird stetig weiter ausgebaut, neue Pflanzen, Wirkstoffe, Fremdwörter oder Tinkturen eingearbeitet. Und wenn die Besucher interessante Neuigkeiten haben, die auf der Seite oder ins Lexikon eingebaut werden können, genügt eine kurze Mail. Der Rest geht dann ganz schnell.