Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Harninkontinenz: Arten und Ursachen

Harninkontinenz ist für Betroffene sehr belastend – soziale Isolation keine Seltenheit. Allerdings sollte man wissen, welche Ursachen die Inkontinenz hat. Darüber informiert das Sanitätshaus Würger.

An Harninkontinenz erkrankte Menschen fühlen sich oft unwohl. Nicht nur wegen dem ständigen Harnaustritt: Auch die Gesellschaft spielt eine maßgebliche Rolle. Denn die Sauberkeitserziehung nimmt einen hohen Stellenwert ein. Die hohe psychologische Belastung kann sogar dazu führen, dass die Erkrankten den Gang zum Arzt vermeiden. Dabei hat der Arzt das notwendige Wissen, um die Art der Harninkontinenz bestimmen zu können. Zu den drei häufigsten Arten gehören die Stress- oder Belastungsinkontinenz, die Dranginkontinenz und die Überlaufinkontenz. Das Sanitätshaus Würger aus Bochum klärt Betroffene und Angehörige professionell und verständlich über die Erkrankung auf.

Ursachen der Inkontinenz verstehen

Bei der Harninkontinenz unterscheidet man zwischen vielen Arten. Allerdings sind die meisten Erkrankten von den drei bekanntesten Inkontinenz-Arten betroffen. Die Stress- oder Belastungsinkontinenz wird der Bauchinnendruck durch unterschiedliche Belastungen erhöht, was einen Harnverlust zur Folge hat. Zu den Belastungen gehören beispielsweise Lachen, abrupte Körperbewegungen und sogar das Liegen. Bei der Dranginkontinenz sorgt der plötzliche Harndrang für unangenehme Situationen. Denn durch das plötzliche Einsetzen kann die Toilette meist nicht mehr rechtzeitig erreicht werden. Die Überlaufinkontinenz kommt zustande, da die Harnblase durch Abflussstörungen immer übervoll ist. Der Binnendruck übersteigt den Verschlussdruck und ein regelmäßiges Harnträufeln ist die Folge.

Für ausführliche Informationen zu sämtlichen Dienstleistungen steht das Sanitätshaus Würger aus Bochum jederzeit gerne zur Verfügung.