Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Für einen unbeschwerten Urlaub

Menschen mit Stoma wollen ein ganz normales Leben mit möglichst wenig Restriktionen führen. Dazu gehört auch ein Urlaub ohne Probleme.

Für Stoma-Träger gilt, dass sie Reisen vorausschauend planen müssen. Viele wenden sich im Vorfeld mit ihren Fragen an ihren Arzt oder an den Medizinischen Fachhandel. Mit dem Mitführen eines speziellen Reisedokuments für Stoma-Träger wird jeder Gang durch Zollkontrollen problemlos. Erklärt wird darin ebenfalls das Mitführen von notwendigen Hilfsmitteln. Sicherheit bietet zusätzlich ein bereitstehendes Notfallpaket, das von einer Person des Vertrauens zeitnah an die Urlaubsadresse versandt werden kann. Wer sich unsicher ist, ob Beutel und Platte beim Bad im Hotel-Pool oder Meer halten, kann den Praxistest im heimatlichen Schwimmbad durchführen. Wasserdichte Unterlagen für das Hotelbett lassen manchen Stoma-Urlauber beruhigter im Urlaub schlafen.
Über den Urlaub mit einem Stoma und über zusätzliche Hilfsmittel informiert das Sanitätshaus Würger aus Bochum.

Tipps für den verreisenden Stoma-Träger

Der Erfahrungsaustausch von Stoma-Trägern mit dem Medizinischen Fachhandel, der einige Stoma-Träger für Urlaubsreisen berät und mit Hilfsmitteln ausstattet, kann dem "Neuling" helfen. Wichtig ist es, ohne Schamgefühl offen zu kommunizieren. Für die Entsorgung der Stoma-Beutel im Urlaub stellt der Medizinische Fachhandel geeignete Entsorgungs-Konzepte zur Verfügung. Seit einigen Jahren existiert ein spezielles Stoma-Wörterbuch, das bei der Suche nach medizinischen Fach-Vokabeln im Ausland hilfreich ist. Es ist kostenfrei bei der Selbsthilfevereinigung für Stomaträger zu beziehen und umfasst Spezialbegriffe in den wichtigsten europäischen Sprachen. Viele weitere Ratschläge, die für Stoma-Träger gelten, beherzigen auch andere Reisende. Das beginnt mit der Empfehlung zum Abschluss einer Auslandskrankenversicherung und reicht bis zum Tipp, möglichst kein Leitungswasser zu trinken, sondern vorsorglich auf Mineralwasser in Flaschen zurückzugreifen. Reisen in heiße Länder bedeutet meist, dass Hilfsmittel
schneller verbraucht werden und ein größerer Materialbestand mitgeführt werden muss.

Für ausführliche Informationen für Stoma-Träger steht das Sanitätshaus Würger aus Bochum jederzeit gerne zur Verfügung.