Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Ergonomischer Bürostuhl mit feststellbarer Laufrollen-Bremse bei zweifacher Beinprothese und Unterarmstümpfen

Ergonomischer Bürodrehstuhl mit Bremse und Leichtlaufrollen

Ein Arbeitsstuhl-Projekt von Ergonomische Büroausstattung Norbert Vogt

Bad Homburg, 10.08.2013. Ein neues Projekt der Firma "Ergonomische Büroausstattung", Norbert Vogt, aus Bad Homburg. Für diverse Krankheitsbilder, sowie für Rollstuhlfahrer und -innen sind besondere Anforderungen an Arbeitsstühle zu stellen. Eine der wichtigsten Forderungen ist, dass der Stuhl mit einer bremsbaren Fußbasis ausgestattet ist, sodass er im Bedarfsfall nicht wegrollen kann.
Die Anforderungen für diesen ergonomischen Bürostuhl waren: Die betroffene Person hat zwei Beinprothesen und beidseitig keine Hände, sondern Unterarmstümpfe von circa 15 cm Länge. Sie hat einen Sachbearbeiter-Arbeitsplatz, mit Bildschirmarbeit und zeitweiser Kundenberatung. Ein motorisch höhenverstellbarer Schreibtisch wurde schon angeschafft. Die größten Probleme bestanden darin, dass der Bürodrehstuhl beim Besteigen wegrollt, weil die Beinprothesen im Knie steif sind. Darüber hinaus ist die ergonomische und beschwerdefreie Nutzung eines "normalen" Bürostuhls nicht möglich, weil die zu kurze Sitzfläche keine Unterstützung im Übergang von den Beinprothesen zu den Beinstümpfen bietet. Auch die Nutzung einer separaten, individuellen Beinauflage brachte hier auf Dauer keine echte Erleichterung.
Nach Besichtigung des Arbeitsplatzes und einer Analyse der täglichen Arbeitsabläufe, mit der betroffenen Person zusammen, wurde, nach einer Sitzprobe auf einem ergonomischen Bürostuhl, von der Firma Ergo-Vogt ein Konzept erarbeitet, welches den individuellen Forderungen gerecht werden kann. Herausgekommen ist dabei:
1. Ein Arbeitsstuhl mit einer bremsbaren Fußbasis. Die Fußbasis besitzt fünf Leichtlaufrollen und beseht aus einer massiven, gelaserten Stahlplatte. Hierdurch besitzt der Drehstuhl einen extrem tiefen Schwerpunkt, was der Stabilität gegen Umkippen zugutekommt und der Nutzerin ein gutes Gefühl der Sicherheit vermittelt. Die Bremse ist feststellbar und wird über einen bis zur Sitzposition hochreichenden Hebel bequem im Sitzen bedient. Hierzu war der Umbau des Bremshebelknaufs zu einem gepolsterten Ring notwendig, damit der Bremshebel auch mit einem Unterarmstumpf bedient werden kann.
2. Die Sitzfläche wurde verlängert auf 57 cm, um eine vollflächige Auflage im Bereich des Übergangs von den Beinstümpfen zu den Prothesen zu gestatten.
3. Extra stabile, höhenverstellbare Armlehnen, die der Nutzerin eine seitliche Abstützung erlauben und somit ein besseres Gefühl der Sicherheit vermitteln.
4. Der Basisstuhl besitzt ein hohes Maß an ergonomischen Einstellmöglichkeiten. Durch Verwendung einer fein justierbaren Synchronmechanik wird auch bei längerem Sitzen ein hohes Maß an dynamischem Sitzen geboten. Die Rückenlehne ist selbstverständlich höhenverstellbar und besitzt eine einstellbare Lordosenunterstützung – eine sogenannte SCHUKRA-Lordosenstütze, die genau an die individuelle Wirbelsäulenform angepasst werden kann.
Bei der endgültigen Auslieferung wurde die Arbeitsplatznutzerin ausführlich in die Funktionen des Stuhles eingewiesen.
Nahezu jeder von "Ergo-Vogt.de", im Bereich Behindertenarbeitsplätze, in den vergangenen 18 Jahren ausgelieferte Arbeitsplatz, stellt eine Einzellösung dar, deren oberstes Ziel für die Arbeitsplatznutzer eine maximal zufriedenstellende Problemlösung beinhaltet. Nur so kann für die Betroffenen, die Arbeitgeber und auch für die Kostenträger ein langfristiger und somit auch kostengünstiger Nutzen erarbeitet werden. Zur eigenen Qualitätssicherung erhebt die Firma "Ergonomische Büroausstattung", Norbert Vogt, am Ende jedes Auftrages einen Befragung, mit Parametern wie, Problemlösung, Alltagstauglichkeit, Design, erbrachte Dienstleistungen und Zufriedenheit der Kunden. Das Urteil der Kundin für diesen Arbeitsstuhl lautete: "Ich fühle mich jetzt sehr sicher! Und bin mit meinem neuen Stuhl sehr zufrieden. Da passt alles, so wie ich es mir gewünscht habe.
Kontakt: www.ergo-vogt.de