Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

"Ein Jahr ohne Dich..." - romanhafte Biographie setzt sich mit Verlust und Hoffnung auseinander

""Ein Jahr ohne Dich..."" von Cornelia Besoke

Cornelia Besoke offenbart in ihrem sehr authentischen Buch "Ein Jahr ohne Dich...", wie man den Verlust eines Kindes überwinden kann.

Bereits in ihrem ersten Buch setzte sich Cornelia Besoke auf eine Weise, die für viele positive Rückmeldungen sorgte, mit dem Selbstmord ihres Sohnes auseinander. Ein Jahr nach dem Tod ihres Sohns entschied sie sich dazu, ihre Gedanken zum Thema mit anderen zu teilen. Sie blickt in dieser Zeit auf ein Jahr ohne ihren Sohn zurück. Sie erkennt Parallelen, Positives und auch Negatives. Es passieren ihr viele Dinge, die man nicht einfach so erklären kann, die aber zu trösten vermögen. Cornelia Besoke und ihre Familie leben weiterhin im "Zentrum des Wahnsinns", aber das ist auch das Einzige, was sich nicht verändert hat und den Lesern des ersten Buches bekannt vorkommen wird.

Die Leser nehmen in "Ein Jahr ohne Dich..." von Cornelia Besoke an den Gedanken und Erfahrungen einer Frau, in deren Leben nichts mehr so ist, wie es einst war, teil. Besoke möchte in diesem bewegenden, aber auch inspirierenden Buch zeigen, wie sie und ihre Familie trotz der der Trauer überlebt haben und wieder am normalen Leben teilnehmen. Zudem will sie anderen Betroffenen, die sich in ähnlichen Situationen befinden, Mut machen.

"Ein Jahr ohne Dich..." von Cornelia Besoke ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7482-2864-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.