Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Eigenblut als Biolifting und Jugendelixier: Plastische Chirurgie und die PRP Faltenbehandlung

Priv.-Doz. Dr. med. Marta P. Markowicz

Frau Dr. med. Marta Markowicz, bietet die PRP ("Plättchen reiches Plasma"), Eigenblut-Faltenbehandlung an. Die natürliche Regeneration der Haut wird durch das Blut des Patienten von "innen" angeregt.

Die PRP Faltenbehandlung (Vampir Lifting, Dracula Therapie)

Die PRP-Eigenplasmatherapie ist eine natürliche Alternative zur Hyaluronsäure und Botulinumtoxin. Die PRP Faltenbehandlung bei Frau PD Dr. Markowicz basiert auf Eigenblut ohne körperfremde Inhaltstoffe. Unverträglichkeiten, Allergien oder Nebenwirkungen werden somit unwahrscheinlich. Bei der Methode wird aus dem Eigenblut des Patienten thrombozytenreiches Plasma gewonnen, welches dann zur Unterspritzung der Falten oder Hautbildverbesserung verwendet wird. Die in diesem Plasma enthaltenen Wachstumsfaktoren fördern die Eigenregeneration der Haut, insbesondere erfolgt die Neubildung von gewebestraffendem Kollagen.

Die Aufbereitung erfolgt in einer Zentrifuge, die die roten Blutkörperchen (Erythrozyten) von den Blutplättchen (Thrombozyten) trennt. Das gewonnene Eigenblutplasma (PRP) wird sodann in die gewünschte Behandlungsregion (Gesicht, Hals, Dekolleté, Kopfhaut, Hände) injiziert. Die eigenen Wachstumsfaktoren regen die Neu-Bildung von Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure an. Ohne Zusatz von Chemie wird die Regeneration der Haut unterstützt und die Hautqualität verbessert.


Vorteile der PRP Faltenbehandlung (autologe Zelltherapie)

- stimuliert die Regeneration der Haut und verlangsamt den Alterungsprozess.
- verbessert die Textur der Haut und glättet Falten.
- gleicht die Pigmentation aus.
- steigert die Hautelastizität.
- reduziert das Erscheinungsbild großer Poren.
- regt die Zellregeneration und die Durchblutung an.
- erhöht die Feuchtigkeitsspeicherung der Haut.
- vermindert die Stressanzeichen im Gesicht.
- minimiert die Möglichkeit allergischer Reaktionen, da nur das körpereigene Blutplasma ohne Zusatzstoffe verwendet wird.
- bewirkt eine "Hautverjüngung" durch Biostimulation.

Frau Priv.-Doz. Dr. med. Markowicz empfehlt die PRP Behandlung als Kur - mit zwei bis drei Anwendungen in einem Behandlungsabstand von etwa vier bis sechs Wochen. Der nach einigen Wochen erzielte Anti-Aging-Effekt dieser natürlichen Faltenbehandlung hält ein bis zwei Jahre an.
Frau Priv.-Doz. Dr. med. Markowicz injiziert das Eigenplasma entweder mit einer dünnen Nadel oder einer speziellen Kanüle in tiefe Hautschichten.

Frau Priv.-Doz. Dr. med. Markowicz: "Im Rahmen der Regenerativen Medizin stellt die PRP Faltenbehandlung ein ideales Verfahren dar, welche auch mit anderen ästhetischen Therapien kombiniert werden kann (Micro-Needeling, Filler, Eigenfett, etc.)."