Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Der Traum für Zahnarzt-Angsthasen: in nur einer Sitzung zum passenden Zahnersatz

Keine Abdrücke mehr - sondern HD-Video vom Zahn, das ist die neue Methode von CEREC, die von Dr. Zsolt-Fischer angewandt wird

Neue High-Tech-Methode bringt für Patienten schnelle und dennoch extrem genaue Behandlungsmethode bei Kronen, Inlays und kleinen Brücken

Zahnarzt-Angsthasen können aufatmen. Zumindest wenn sie in Wien wohnen. Dr. Zsolt Fischer http://www.meinzahn.at bietet Privatpatienten in seiner Zahnarztpraxis bei der Wiener Oper, ab sofort eine der schnellsten und genauesten Behandlung für Kronen, Inlays oder kleine Brücken. In nur einer einzigen Sitzung kann mit dieser neuen High-Tech-Methode passgenauer Zahnersatz erstellt werden – ohne die üblichen unangenehmen Nebenerscheinungen. Der schnellste Zahnarzt von Wien ist stolz auf sein neues Angebot: "Während bisher in mehreren Sitzungen angepasst, geändert und dann erst einsetzt wurde, kann ich meinen Patienten ein All-In One Angebot bieten. Alles wird in einer einzigen Sitzung erledigt und damit erspare ich dem Patienten nicht nur Kosten, sondern vor allem auch viel Zeit und Nerven."

Angst vor Würgereiz und Kieferschmerzen, durch die unangenehme Abdruckmasse und den Drucklöffel, mit dem der Zahnabdruck gemacht wird, den kennen Patienten der neuen Methode "CEREC" (CEramic REContruction) nicht. Sie gilt als schnellste und bequemste Zahnersatz-Methode in der Zahnarztpraxis. Dr. Zsolt-Fischer: "Dabei filmt der Zahnarzt das Gebiss des Patienten mithilfe einer HD Kamera, und plant anschließend am Computer den passenden Zahnersatz. Dieser wird direkt danach in der Praxis angefertigt und dem Patienten eingesetzt." Die Passgenauigkeit sei optimal und die Behandlungsdauer von nur einer Stunde für den Patienten sehr angenehm, so Dr. Fischer. Für beruflich Beschäftigte oder auch in der Mobilität eingeschränkte Personen ist diese Behandlung zeitsparend. Doch nicht nur die Zeit ist hier ein großer Vorteil für die Betroffenen. Provisoren, Folgetermine und Spritzen werden hier nicht mehr benötigt. "Die Qualität ist außerdem genauso gut, wie keramische Restaurationen aus dem Labor. Es werden keine Allergien ausgelöst, das Zahnfleisch bleibt gesund und die Kronenränder färben sich nicht dunkel. Unsere Patienten sind rundum zufrieden.", bewertet Dr. Fischer die CEREC-Methode, welche er selbst anbietet. Zusätzlich bekommen Patienten den kompletten Ablauf von der Konstruktion am Computer, bis hin zur Anfertigung in der Praxis selbst, mit. Somit wird die Wichtigkeit des Zahnersatzes nochmal verdeutlicht, das Vertrauen in die Behandlung gestärkt und das gewünschte Ergebnis erzielt.

Mit der CEramic REContruction-Methode haben Privatpatienten die Chance, auf einen angenehmen und schnellen Zahnersatz. Besonders für ängstliche und schmerzempfindliche Personen kann diese Behandlung erleichternd und entspannt sein. Die schnelle High-Tech Konstruktion der Kronen, Inlays oder kleinen Brücken, die sofortige Anfertigung und das anschließende Einsetzen, nimmt die Angst vor unangenehmen Behandlungen.

Die Zahnarztpraxis bei der Oper bietet auch einen täglichen Notdienst mit der Hotline: 0800 24 00 18 Hier wird Patienten auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten geholfen – und zwar täglich von 08.00 bis 24.00 Uhr. Weitere Informationen zum Notdienst finden Patienten unter http://www.meinzahn.at/zahnaerztlicher-notdienst-wien/

Zahnarztpraxis Dr. Zsolt-Fischer bei der Oper
täglich von 08.00 Uhr bis 24.00 Uhr
Tel: 01 5850550
Nibelungengasse 1-3
A - 1010 Wien
praxis@meinzahn.at
http://www.meinzahn.at