Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Der neue Internetauftritt der Fachpraxis für Kieferorthopädie Nidderau

Die neu gestaltete Internetpräsenz der Fachpraxis für Kieferorthopädie in Nidderau bietet dem Suchenden auf einem Blick alle notwendigen Informationen, welche er bei seiner Recherche benötigt.

Auf der Startseite erhält der Patient, oder künftige Patient, neben einer freundlichen Begrüßung, zunächst die wichtigsten Informationen, wie Adresse und Telefonnummer. Die Farbgestaltung der Seite ist ansprechend und verurteilt dem Betrachter einen beruhigenden Eindruck. Das ist vorteilhaft für Menschen, welche sehr mit Ängsten behaftet sind, wenn diesen ein Gang zum Zahnarzt oder zum Kieferorthopäden bevorsteht. Immer noch ist der Begriff Zahnarzt oder Kieferorthopäde mit dem Stigma der Angst und Schmerzen behaftet.

Die Fachpraxis für Kieferorthopäde in Nidderau nimmt schon im Vorfeld diese Ängste und bietet dem Patienten viele Informationen. Das Team wird beispielsweise auf einem gesonderten Link vorgestellt. Die beruflichen Werdegänge von Frau Dr. med. dent. Sabine Elting, Dr. med. dent. Ingolf Jahn und Frau Emma Barnes sind transparent hinterlegt und unterstreichen den positiven Gesamteindruck dieser Homepage mit einer persönlichen Note. Käuflich erhalten Sie hier auch alle Informationen über fachspezifische Fähigkeiten und Spezialisierungen.

Ein weiteres Plus dieser Seite ist, dass auch das Leistungspaket vorgestellt und erklärt wird. Hier wird erst einmal genau erklärt, welche Aufgaben eine Fachpraxis für Kieferorthopädie überhaupt übernimmt; welche speziellen Probleme entstehen können bei einer Fehlstellung der Zähne. Auch werden Begriffe erklärt, welche immer wieder auftauchen; unter denen der "Normal" Bürger sich zunächst aber wohl kann eine Vorstellung um deren Bedeutung macht.

Natürlich ist die Fachpraxis für Kieferorthopäde auch für einen virulent Rundgang in den Praxisräumen Betens gerüstet. Eine Fotogalerie vermittelt dem Besucher der Homepage den Eindruck, als wär er schon vor Ort und muss nur darauf warten von de freundlichen Angestellten aufgerufen zu werden. Sollte das immer noch zu wenig sein, dann bietet die Videogalerie eine Alternative. Im Übrigen ist es nicht erforderlich, über einen High Tech Internet Zugang zu verfügen. Auch mit einer niedrigeren Datenübertragungsrate baut sich die Homepage zügig auf. Foto- und Videogalerie laufen flüssig vor dem Auge des Betrachters und unterstreichen somit den durchweg positiven Eindruck der Homepage.