Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Demenzbetreuung und häusliche Langzeitpflege - Soziale Dienstleistung organisiert durch Silbertreu!

Silbertreu - betreut zuhause leben

In Deutschland sind laut statistischem Bundesamt ca. 2,4 Millionen Menschen pflegebedürftig, ein Großteil davon ist dement. Die Tendenz ist steigend, da die Menschen in Deutschland immer älter werden.

Demenzbetreuung zu Hause oder Pflegeheim?
Für die allermeisten Seniorinnen und Senioren ist die Vorstellung von einem Leben im Pflegeheim schlimm. Insbesondere für demente Senioren ist die Veränderung der vertrauten Umgebung ungünstig für den Krankheitsverlauf. Wenn jedoch die Dauer der erforderlichen Betreuung für die pflegenden Angehörigen zunimmt und die regional verfügbaren ambulanten und freiwilligen Hilfsangebote nicht mehr ausreichen, stellt sich die Frage nach einer Alternative zum Pflegeheim.

Ambulante Pflege kombiniert mit Demenzbetreuung!
Die kombinierte häusliche Demenzbetreuung ist eine bewährte Alternative. Demente, immobile oder bettlägerige Personen können dabei zu Hause im gewohnten Umfeld versorgt werden. Kombinierte Demenzbetreuung bedeutet die Zusammenarbeit von einem ambulanten, medizinischen Pflegedienst und einer im Haushalt dauerhaft lebenden Pflege-/Betreuungskraft.
Der ambulante Pflegedienst übernimmt in dieser Konstellation die Behandlungspflege und bleibt somit medizinische Kontrollinstanz. Eine Pflege-/Betreuungskraft, die sich um die Grundpflege und hauswirtschaftliche Betreuung kümmert, übernimmt die Funktion der Angehörigen und ist zugleich persönlicher Ansprechpartner des Pflegebedürftigen.
Gute Demenzbetreuung ist zeitintensiv, jedoch entscheidend für den Krankheitsverlauf.

Ablauf der Demenzbetreuung:
Eine ausgewählte Pflege-/Betreuungskraft lebt dauerhaft im Haushalt der dementen Person und übernimmt die Aufgaben der Angehörigen. Dies sind insbesondere hauswirtschaftliche Hilfe, Grundpflege und persönliche Betreuung. Um eine langfristige Betreuung sicherzustellen, wechselt sich die Betreuungskraft in der Regel alle 2 bis 6 Monate mit einer zweiten Pflege-/Betreuungskraft ab.

Vorteile dieses Modells:
Ein weitestgehend selbstbestimmtes Leben im eigenen Zuhause wird für an Demenz erkrankte Menschen möglich. Die vertraute Umgebung ist gerade für Demenzkranke elementar.
Pflegende Angehörige werden durch den dauerhaften Einsatz einer Pflege-/Betreuungskraft spürbar entlastet. Die Organisation der kombinierten, häuslichen Demenzbetreuung ist normalerweise zeitnah (innerhalb 1 Woche) umzusetzen.
Eine Garantie, dass dieses Konzept immer funktioniert, kann niemand geben. Jedoch gibt es einige Punkte, die eine hohe Erfolgswahrscheinlichkeit nach sich ziehen. Silbertreu hat viele Fälle von Demenzbetreuung abgewickelt und kann Angehörige von Demenzpatienten beraten, unter welchen Voraussetzungen die Demenzbetreuung gelingt.

Die Leistungen von Silbertreu im Überblick
- Individuelle Beratung im Vorfeld
- Umfassende Situationsanalyse und Bestandsaufnahme
- Personalsuche und Auswahl von Pflege- und Betreuungskräften
- Beratung über die rechtlichen und finanziellen Aspekte
- Ständiger Ansprechpartner während der Pflegephase
- Organisation des Personalwechsels


Zum Unternehmen:
Silbertreu – die Berger & Bolms GbR – vermittelt Personal zur häuslichen rund-um-die-Uhr Betreuung von pflegebedürftigen SeniorInnen.
Silbertreu begleitet und unterstützt Pflegebedürftige und deren Angehörige bei dieser kostengünstigen Alternative zum Pflegeheim.

Kontaktdaten:
Silbertreu - betreut zuhause leben
Guido Berger & Jens Bolms GbR
Athener Platz 5
81545 München
Telefon: 089 1250927 20
Telefax: 089 1250927 21
mail: kontakt@silbertreu.de

www.silbertreu.de