Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Deep Work - Ausdauer und Fitness im Grenzbereich

Auch Kraftsportler brauchen ein abwechslungsreiches Training aus Muskelaufbau, Ausdauer
und Diät. Hier ist das neue Fitnessprogramm, das den Körper an die Grenzen bringt und die
Muskeln stählt.

Vor allem Softgainer, die effektiv vorwärts kommen wollen und dessen Muskeln sich hinter einem
Speckmantel verstecken, sollten einmal das neue Fitnessprogramm "DeepWork" ausprobieren. Es
kombiniert effektiv Fitness mit Kraft und Ausdauer. DeepWork zählt nicht zu den bekannten Bauch-
Beine-Po-Trainings, bei denen Männer schon vorher abwinken. Und es baut nicht auf Choreografien
auf, die nur effektiv wirken, wenn man seinen Körper beherrscht und ein begnadeter Tänzer ist.
Deep Work überzeugt mit simplen Übungsabläufen, die dem Körper bzw. der Muskulatur alles
abverlangen und gleichzeitig mit dem Geist in Einklang bringen. Auch wenn es ganz eigene
Bewegungsabläufe sind, zum Beispiel mit Kampfkunstelementen, ähnelt es weder Yoga noch Pilates
oder Cardio. Aber es werden genau die Effekte, der eben genannten Sportarten, erzielt.
Wie das funktioniert? Ganz einfach mit dem Prinzip von Ying und Yang und fernöstlichen Elementen.
Oder wie es hier heißen würde: Kombinationen aus Kraft und Ruhe oder Kraft und Ausdauer. Ein
Training für Flexibilität, das koordinativ und konditionell herausfordert.
Durch das besondere, ganz moderne Intervalltraining bewegt sich der Körper während des gesamten
Trainings im Bereich der Fettverbrennung. Da purzeln die ersten Pfunde schon nach wenigen
Trainingseinheiten und in einer Stunde können bis zu 600kcal verbrannt werden. Hier werden die
Problemzonen nicht einzeln angegriffen. Die komplexen Übungen fordern den gesamten Körper von
den großen bis zu den kleinen, tiefliegenden Muskeln.
Und alle, die Deep Work für Frauensport halten, sollten mal eine Trainingsstunde beim Erfinder
Robert Steinbacher ausprobieren. Da merkt man schnell, dass das kein herkömmlicher Aerobic-Kurs
für die Problemzonen der Frauen ist. Auch Männer sollten die simplen, aber umso effektiveren
Bewegungsabläufe und das intensive, moderne Intervalltraining nutzen. Das ist besonders für die
Softgainer wichtig, die neben dem Kraftaufbau Fett abbauen müssen, damit die Fitness-Studio-
Muskeln sichtbar werden.
Vertiefen wir den Aufbau von Deep Work. Es besteht aus 7 Phasen, die auf einen bestimmten Effekt
abzielen und den 5 Elementen Luft, Wasser, Erde, Feuer und Metall nachempfunden sind.
Phase I heißt Ankommen und bedeutet nichts anderes als "Runterfahren". Hier lösen entspannende
Atemübungen den Geist vom Alltag und dem Berufsleben. So wird er bewusst auf die nächsten
Trainingsphasen vorbereitet.
In Phase II dem Ausdehnen folgt der Körper dem Geist. Durch ein leichtes WarmUp, ein Wechsel aus
Entspannen und Anspannen, wird auch der Körper auf das Training eingestimmt.
Running folgt in Phase III. Jetzt wird warm zu heiß, denn Running ist nicht gleich Jogging. Auch wenn
die Beine die bekannten Bewegungen laufen, befinden sich die Arme doch in einer ungewöhnlichen
Position, dem Liegestütz.
Mit Phasen IV wird die erste Schwungphase gemeistert. Sie bringt vor allem den Kreislauf durch den
regelmäßigen und steten Wechsel zwischen Krafttraining und Entspannung auf Touren.
In Phase V bzw. der Schwungphase 2 wird dem Kreislauftraining das Herztraining integriert. Anstelle
der Entspannung treten nun Ausdauerübungen in den Wechsel mit dem Krafttraining.
Phase VI nennt sich Sprints und jetzt geht es noch einmal richtig zur Sache – mit schnellen Sprints auf
der Stelle.
Phase VII bringt die wohlverdiente Erlösung. Nachdem dem Körper alles abverlangt wurde, darf er
nun entspannen und der Puls wird durch Atemübungen gesenkt.
Für dieses Training benötigt jeder einfach mehr Power. Das heißt, für den richtigen Erfolg darf die
optimale Ernährung nicht fehlen. Viele Proteine und die richtigen Aminosäuren können den Körper
vor dem Training mit genügend Energie versorgen und nach dem Training die Regeneration
ankurbeln. Vor allem bei diesem intensiven Training braucht der Körper viel Unterstützung. Dabei
sollten Softgainer darauf achten, den Körper nicht mit Kohlehydraten aufzubauen. Vor allem, da die
meisten Kurse abends nach der Arbeit angeboten werden. Allerdings bringt diese Uhrzeit auch schon das nächste Problem mit sich. Zwischen Arbeit und Training bleibt meist kaum Zeit Nährstoffe
aufzunehmen, die allerdings enorm wichtig sind. Supplemente können dabei schnell helfen. Anabol
Cracker bietet die passenden Produkte für alle Trainingsziele an. Die Shakes lassen sich überall
schnell auflösen und im Shaker klumpenfrei zubereiten. Auch mit Wasser angerührt schmecken sie
lecker und schützen den Körper vor Mangelerscheinungen. Das Whey Protein füllt den Speicher
schnell wieder auf und das Anabol Komplex versorgt den Körper mit allem, was er als Energiekick
benötigt. Diese beiden Anabol Cracker Produkte unterstützen zu dem das Muskelwachstum. Wer
auch noch die Fettverbrennung unter die Arme greifen möchte, sollte unbedingt das Top Figura
Protein oder die Slim Figura Caps ausprobieren.
Hardgainer hingegen sollten auf dieses Training verzichten, da schnell die Reserven angegriffen
werden und beim Hardgainer nicht viel Fett zum Verbrennen da ist.

Weitere Informationen finden sie auf Anabol-Cracker.de