Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

cardiovibe.de: EMS-Geräte für zu Hause

Effektive Muskelstimulation und Schmerzlinderung durch EMS-Geräte

Effektiver und schneller Muskelaufbau aus der Steckdose - ist das ein Traum oder funktioniert es wirklich? Die Antwort ist eindeutig: Ja, es funktioniert. Dank Elektromuskelstimulation (EMS) gehört anstrengendes und zeitaufwendiges Gewichte stemmen endgültig der Vergangenheit an. Laut Experten sind EMS Geräte nützliche Instrumente, um Muskeln aufzubauen. Ursprünglich wurde das Verfahren in der Physiotherapie eingesetzt und hat auch hier hervorragende Ergebnisse erzielt.

Bei körperlichen Aktivitäten leiten unsere Nerven elektrische Impulse an die Muskeln weiter, mit der Folge, dass diese sich zusammenziehen. Mithilfe eines EMS-Gerätes wird dieser Befehl durch niedrigen Reizstrom von außen an die Muskeln abgegeben, der Effekt ist identisch. Die Muskulatur zieht sich zusammen und wird mit der Zeit kräftiger und dicker.
Ist ein EMS-Gerät eine Alternative für Sportmuffel?

Sportmuffel, die wenig Zeit oder Lust zu sportlichen Aktivitäten haben, können mit einem EMS-Gerät ihre Muskeln trainieren und aufbauen. Ein- bis zweimal die Woche reichen aus, um die Rumpfmuskulatur zu stärken. Durch das viele Sitzen sind besonders Bauch und Rücken untrainiert.

Vorteile des EMS:

- Muskeln können überall und zu jederzeit stimuliert werden
- Gleichzeitiges Training von verschiedenen Muskelgruppen
- Muskelkater wird deutlich reduziert
- Gelenke und Wirbelsäule werden geschont
- Verspannungen werden sanft gelöst
- Nach Operationen und Krankheiten werden Muskeln positiv stimuliert

Und auch im kosmetischen Bereich sorgt EMS für gute Ergebnisse. Die Stoffwechselproduktion wird angeregt und das Bindegewebe effektiv gestrafft. Der Kalorienverbrauch während des EMS-Trainings ist vergleichbar mit "normalem" Sport.

Weitere Informationen erhalten interessierte Personen auf der Webseite.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.