Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Blindenwohnstätten Berlin: Neuer Internetauftritt, neuer Wohnservice

Logo Blindenwohnstätten Berlin

Moderner, frischer, zeitgemäß: Die Blindenwohnstätten Berlin haben ihre Internetpräsenz überarbeitet und gehen mit dem Angebot „Betreutes Wohnen“ 
neue Wege

Berlin, Februar 2012. Die Blindenwohnstätten Berlin (BWS) haben ihr 
Corporate Design und ihren Internetauftritt komplett überarbeitet. Die Webseite www.blindenwohnstaetten.de entspricht jetzt dem aktuellen Stand der barrierefreien Informationstechnik-Verordnung (BITV 2.0). Starke Kontraste, eine differenzierte Farbgebung und die klare Struktur machen die Inhalte für eingeschränkt sehende Menschen besser lesbar; die Navigation ist für Screenreader-Software optimiert, die Blinden das Lesen und Bedienen von Webseiten ermöglicht, Bilder und Filme sind mit Audiodeskription versehen.

Die BWS, eine Tochtergesellschaft des Allgemeinen Blinden- und Sehbehinderten-vereins Berlin, betreiben zwei speziell auf die Bedürfnisse von sehbehinderten und blinden Senioren abgestimmte Wohnheime in Berlin-Spandau und Weißensee. Der Standort Spandau verfügt zudem über einen Wohnbereich für mehrfach behinderte blinde und sehbehinderte Menschen. Bei einer Auslastung von insgesamt 98 Prozent werden aktuell 197 blinde und sehbehinderte Menschen und 20 mehrfachbehinderte Menschen betreut.

Seit Herbst letzten Jahres gibt es zusätzlich den neuen Service "Betreutes Wohnen". "Mit dem Angebot richten wir uns bewusst auch an jüngere Sehbehinderte ohne Pflegestufe, die eigenständig und selbstbestimmt leben wollen, ohne dabei auf umfangreichen Service und professionelle Betreuung verzichten zu müssen", sagt Jörg Menzel, Geschäftsführer der Blindenwohnstätten Berlin.

Mehrere barrierefreie und rollstuhlgerechte 2-Zimmer-Wohnungen mit Küche, Bad, Balkon oder Terrasse stehen für "Betreutes Wohnen" zur Verfügung. Die Wohnungen befinden sich auf dem Gelände der Blindenwohnstätten Berlin. Wer eine davon anmietet, ist an den Schwesternruf angebunden und kann auf Wunsch Extraleistungen dazubuchen, etwa einen Fahrservice, Einkaufshilfen oder die Teilnahme an Veranstaltungen.