Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Avicenna Kliniken in Berlin, Hamburg und Zürich – Bandscheibenvorfälle

Patienten, die einen Bandscheibenvorfall haben, erhalten in den Avicenna Kliniken in Berlin, Hamburg und Zürich schnelle Hilfe

Markenzeichen der renommierten Avicenna Kliniken sind modernste Geräte, erfahrene Fachärzte und langjährige Erfahrungen. Das angenehme Ambiente, die liebevollen Behandlungen und die einfühlsamen Ärzte haben schon viele Patienten begeistert.

Die Bandscheiben sitzen in der Wirbelsäule zwischen den einzelnen Wirbeln und übernehmen wie kleine Stoßdämpfer eine Pufferfunktion. Bandscheiben bestehen aus einem äußeren Faserring, der für Stabilität sorgt, und einem Gallertkern. Bei zu starker oder langfristiger falscher Belastung wölbt sich die Bandscheibe nach vorne, wodurch der Druck auf den Rückenmarksnerv steigt. Reißt der Faserring und der Gallertkern tritt nach außen, so spricht man von einem Bandscheibenvorfall. Erste Anzeichen für einen Bandscheibenvorfall sind häufig Taubheit, Kribbeln oder ein reißender Schmerz. Weitere Symptome sind Krämpfe, Schweregefühl im Bein, Schwäche, Verspannungen, Bewegungseinschränkungen, Schlafstörungen, Blasenentleerungsstörungen und Erektionsstörungen.

In den Avicenna Kliniken werden Bandscheibenvorwölbungen und -vorfälle in der Regel mit konservativen Therapien behandelt. Erst wenn keine Besserung eintritt, werden andere, minimalinvasive Methoden, zum Einsatz gebracht. Als Schmerztherapie und auch zur Behandlung wird öfter die Epidurale Infiltration eingesetzt. Um das störende Gewebe zum Schrumpfen zu bringen, setzen die Fachärzte auch die perkutane Laserdiskusdekompression oder die perkutane Nukleotomie ein. Bei starker Nervenkompression wird die Mikrochirurgie eingesetzt, für den Wiederaufbau der Bandscheibe eignet sich die Bandscheibenzüchtung sehr gut.

Die Internetseite www.avicenna-klinik.de bietet interessierten Personen einen detaillierten Einblick in das Leistungsspektrum der Avicenna Kliniken in Berlin, Hamburg und Zürich. Für die Beantwortung von ersten Fragen stehen freundliche Mitarbeiter per Telefon und Mail zur Verfügung.