Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Ausländische Fachkräfte im Gesundheitswesen - welcher finanzielle und organisatorische Aufwand steckt dahinter

Exklusive Studienergebnisse und kompaktes Know-how für Symposiumsteilnehmer am 17.10.2014 in Berlin

Am 17. Oktober 2014 präsentiert NEUMANN in Kooperation mit der kma exklusiv die Ergebnisse zweier wissenschaftlich fundierter Studien zur Integration ausländischer Fachkräfte im Gesundheitswesen. Untersucht wurde sowohl die Arbeitgeber- als auch die Arbeitnehmerseite, um die Erwartungen und die Motivation ausländischer Spezialisten mit den Integrationsstrategien und maßnahmen der befragten Unternehmen abzugleichen. Die Referenten des Symposiums teilen ihre Erfahrungen und ihr Know-how mit den Anwesenden, damit diese nach nur fünf Stunden kompakt und umfassend informiert sind und die Thematik für ihr Unternehmen bewerten können.

Auszug aus dem Programm:
Dr. Jan-Steffen Jürgensen von der Charité zeigt in seinem Rechenbeispiel, was Integration kostet und stellt eine beispielhafte Kosten-Nutzen-Analyse auf. Dr. René Herrmann (Vivantes – Forum für Senioren GmbH, Berlin) erläutert Integration unter dem Triple-Win-Gedanken, so dass Fachkräfte, Unternehmen und Länder davon profitieren.

Eingeladen sind Führungskräfte und Entscheider aus Medizin, Pflege und Verbänden. Insbesondere Geschäftsführer, die ihr HR aufrüsten und diesen Mosaikstein in das Portfolio aufnehmen wollen, können den Tag zur Informationsbeschaffung und vor allem zum Austausch nutzen.

Symposium: "Willkommenskultur in deutschen Krankenhäusern"
Wann? 17.10.2014, 10.00 bis ca. 15 Uhr
Wo? Berlin, Leonardo Royal Hotel

Weitere Informationen zum Symposium finden Sie unter www.spezialistenwillkommen.de.

Zur Anmeldung: www.spezialistenwillkommen.de/symposium/anmeldung-preise/