Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

ArteSoma - Fettabsaugung in Stuttgart

Eine Fettabsaugung gehört zu den am meisten durchgeführten Schönheitsoperationen

Überflüssige Fettpolster lassen sich in den meisten Fällen weder durch Sport noch durch Diäten beseitigen. Die am häufigsten betroffenen Körperpartien sind Bauch, Hüften, Taille, Oberschenkel (Reiterhose), Kinn, Unterschenkel und Waden. Eine Fettabsaugung dient nicht der allgemeinen Gewichtsreduzierung, sondern als Methode zur Korrektur der Figur, der Modellierung der Körperform und der Optimierung des Gesamteindrucks des Körpers.

Sport- und diätresistente Fettdepots können durch unterschiedliche Verfahren und Techniken abgesaugt werden. Bei der Tumeszenztechnik wird das Fettgewebe zunächst mit einer Kochsalzlösung aufgeschwemmt, der oft noch ein Betäubungsmittel hinzugefügt wird. Durch die Flüssigkeit werden die Fettzellen so weit auseinander gedehnt, dass sie mit einer dünnen Kanüle ganz leicht abgesaugt werden können. Diese Technik ist bei einer professionellen Durchführung sehr sicher und eignet sich hervorragend, um ein optimales gleichmäßiges Entfernen des Fettgewebes ohne spätere Dellenbildung oder sonstige Unregelmäßigkeiten zu erreichen.

Die Dauer der Behandlung ist abhängig von der Größe und der Anzahl der Zonen, an denen Fett abgesaugt werden soll, während eines Eingriffes sollten nicht mehr als 3 – 4 Liter Fett abgesaugt werden. Nach einer Fettabsaugung sollten die Patienten eine Nacht in der Klinik bleiben. Während der Fettabsaugung wird eine Kanüle durch winzige Schnitte an versteckten Schnitten eingeführt, die winzigen Narben sind später kaum sichtbar. Es ist ratsam nach der Fettabsaugung für ca. 6 Wochen lang ein Kompressionsmieder zu tragen, was dafür sorgt, dass sich die Haut straff anlegt und die Schwellung schneller zurückgeht. Das endgültige Ergebnis der Liposuktion ist nach ca. 6 -12 Monaten sichtbar.

Weitere Informationen erhalten interessierte Personen auf der Webseite artesoma.de.

Verantwortlich für die Veröffentlichung des Textes ist DieWebAG.