Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

„Alles ist Schwingung“

Liu Han Wen (1921-2004). Foto: Gabriele Schäfer

Interdisziplinäres Chan Mi Gong-Symposium 2014 in Augsburg

Unter dem Motto "Alles ist Schwingung – Chan Mi Gong und die Ökologie des Daseins" veranstaltet die Chan Mit Gong-Gesellschaft e.V. ein interdisziplinäres Symposium in Augsburg. Vom 9. bis 11. Mai 2014 geht es in Vorträgen, Foren und Workshops um diese besondere Form des Qi Gong und die "Grundschwingungen" des Lebens.

Im Mittelpunkt stehen Welle, Wirbel und Spirale: Die moderne Wissenschaft hat auf der Suche nach dem kleinsten Teilchen der Materie entdeckt, dass alles, auch die dichteste Materie, Schwingung ist. Chan Mi Gong lehrt seit jeher die Elemente der Schwingung und möchte mit dem Symposium die Brücke schlagen zu Wissenschaft und Kunst, zu verschiedenen Disziplinen und Kulturen. "Alle Übungen und Beiträge – aus Qigong und Energiearbeit, aus Wissenschaft, Musik, Tanz, Dichtung – kreisen um ein Thema: die neue Ökologie des Daseins, die bereits auf der Ebene der Schwingung beginnt", erläutert Zuzana Sebkova-Thaller, Chan Mi Gong-/Qi Gong-Lehrerin und eine der Organisatorinnen.

Referenten sind u.a. Meister Zhi Chang Li, der die Methode des "Stillen Qi Gong" lehrt sowie Meister Jiang Xue Lin und Meister Wang Jian, beide Meisterschüler des Großmeisters Liu Han Wen (1921 - 2004). Liu Han Wen hatte Chan Mi Gong zum ersten Mal als eigenständiges System unterrichtet. Ihm zu Ehren und anlässlich seines 10. Todesjahres findet dieses Symposium statt. Der bekannte Obertonsänger Christian Bollmann wird das Symposium musikalisch begleiten.

Eingeladen zum "Mitschwingen" sind Chan Mi Gong- und Qigong-Praktizierende, Wissenschaftler, Pädagogen und Künstler – sowie alle Menschen, denen das Wohl des Planeten Erde ein Anliegen ist und die mit der Pflege des eigenen Inneren beginnen wollen. Unter www.chanmigong.de gibt es weitere Informationen.

Chan Mi Gong
Chan Mi Gong ist eine eigenständige Methode und zählt zu den sechs großen Qi Gong-Schulen Chinas – ein uraltes und gleichzeitig hochmodernes energetisches System. Der Ursprung dieser Übungen reicht bis zur geheimen Mi-Schule zurück, die zu den ältesten Traditionen im Himalaya zählt. Ein weiterer Ursprung kommt aus dem Chan-Buddhismus, aus dem sich in Japan der Zen-Buddhismus entwickelt hat. Als eigenständiges Qi Gong-System wurde Chan Mi Gong von Großmeister Liu Han Wen (1921 - 2004) 1984 zum ersten Mal öffentlich unterrichtet. Er systematisierte das Wissen seiner Vorfahren in Qi Gong und Chinesischer Medizin und entwickelte daraus eine eigene Qi Gong-Methode, die er unter dem Namen Chan Mi Gong bekannt machte.