Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Aesthetic-Clinic-Berlin.de: Brustvergrößerung

Brüste haben einen direkten Einfluss auf das Gefühlsleben und das Selbstbewusstsein. Frauen die unter zu kleinen Brüsten leiden, hilft eine Brustvergrößerung.

Brüste stehen nicht nur für Weiblichkeit und Mütterlichkeit, sie sind auch ein Symbol weiblicher Attraktivität und Sexualität. In sexueller, sozialer und emotionaler Hinsicht sind kleine und nicht ausgefüllte Brüste eine große Belastung für die Frauen. Während einer Brustvergrößerung werden die Brüste durch Implantate oder Eigenfett vergrößert. Auf diese Weise wird die Körpersilhouette positiv beeinflusst und harmonischer. Brustasymmetrien und unterentwickelte, kleine Brüste sind häufig genetisch bedingt und können unkompliziert und schnell korrigiert werden. Leicht erschlaffte und kleine Brüste treten auch häufig nach Schwangerschaften und Stillzeiten auf und können sehr gut mit Implantaten wieder aufgebaut werden. Vor einer Brustvergrößerung werden in einem ausführlichen Gespräch die richtigen Implantate festgelegt. Zum Einsatz kommen entweder Kochsalz- oder Silikonimplantate. Die anatomischen Formen und die Größe werden an die persönlichen Anforderungen und Wünsche angepasst.

Durchführung einer Brustvergrößerung

Eine Brustvergrößerung startet mit einem kleinen Schnitt in der Unterbrustfalte, am Burstwarzenhofrand oder in der Achselhöhle. Hierüber erfolgt das Einbringen der Implantate. Der Weg über die Achselhöhle ist am beliebtesten, da keine sichtbaren Narben entstehen und die Empfindsamkeit der Brustwarzen nicht beeinträchtigt wird. Implantate können entweder unter oder über dem Brustmuskel gelegt werden. Der Eingriff wird in der Regel unter Vollnarkose durchgeführt. Im Anschluss tragen die Patientinnen für 4-6 Wochen einen speziellen BH.

Ausführliche Informationen über eine Brustvergrößerung erhalten interessierte Personen auf der Webseite.