Aktuelle Pressemitteilungen: Gesundheitswesen/Wellness


Gesundheitswesen/Wellness

Aktuelle Pressemitteilungen versandt mit dem connektar-Presseverteiler:

Klinikum Ingolstadt GmbH

Küchen- und Kasinopersonal des Klinikums Ingolstadt spendet

(31.03.2015) Dabei konnten verschiedene Artikel erworben werden und der Erlös wird für wohltätige Zwecke verwandt. Diesmal erbrachte die Aktion einen Gewinn von 1.040 Euro. Diesen Betrag übergaben die Hauptabteilungsleiterin der Wirtschaftsabteilung, Sabine Görlitz und der Küchenchef, Walter Zieglmeier, kürzlich an den Geschäftsführer der Elisabeth Hospiz GmbH, Franz Hartinger. ________________________________________________________________________________________ Unser...
Göthertsche Methode

Der Weg zu innerer Zufriedenheit - Schwerpunkt in der neuen Ausgabe des ...

(31.03.2015) Leben bedeutet Veränderung - diese Erkenntnis ist nicht neu. Und doch tragen viele Menschen den Wunsch nach Veränderung mit sich herum, ohne einen konkreten Anfang zu finden. In der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins FEINSTOFFBLICK schildern die Autoren, wie Menschen in einem Seminar zu den feinstofflichen Grundlagen für das Leben die Kraft zur Veränderung gefunden haben. Erläutert wird auch die Geschichte der feinstofflichen Anwendungen – einer...
Klinikum Ingolstadt GmbH

Infoabend der Orthopädischen Klinik im Klinikum Ingolstadt am 01.04.2015

(30.03.2015) Durch ihn soll Patientinnen und Patienten, die sich beispielsweise einer Hüft- oder Knieoperation unterziehen, alles Wissenswerte zu diesen Eingriffen vermittelt werden. Nach einer Einführung durch den Direktor, Prof. Dr. Axel Hillmann, zeigen Schwestern und Pfleger den Weg des Patienten durch das Klinikum Ingolstadt von der Aufnahme bis zur Operation auf. Danach können die Interessenten an die anwesenden Ärzte und Pflegebediensteten Fragen stellen, die durch das...
Zahnarztpraxis Dr. Morlok

Das lange Leiden beginnt im Mund: CMD – Dysfunktion mit komplexen ...

(30.03.2015) CMD heißt im Deutschen "craniomandibuläre Dysfunktion" und beschreibt Fehlfunktionen des Kiefers mit weitreichenden Schmerzfolgen im Körper. Mit der Korrektur dieses Grundproblems, lösen sich häufig Probleme in ganz anderen Körperregionen und oftmals langjährige Leidens- und Krankheitsgeschichten von Patienten finden endlich ein Ende. In der spezialisierten Zahnarztpraxis von Dr. Stefanie Morlok werden diese Probleme quasi am Kiefer gepackt http://www.drmorlok.de...
Klinikum Ingolstadt GmbH

Informationsabend für werdende Eltern im Klinikum Ingolstadt am 2. April 2015

(30.03.2015) Die etwa zweistündige Veranstaltung am Donnerstag, 02.04.2015, beginnt um 18 Uhr. Zuerst stellt sich das Team der Geburtshilfe des Klinikums vor und informiert über den Ablauf der bevorstehenden Geburt. Danach kann das MutterKindZentrum mit seinen umgebauten Kreißsälen und den neu gestalteten Entbindungsstationen besichtigt werden. Während der Veranstaltung beantworten Ärzte, Hebammen und Pflegekräfte Fragen und geben wertvolle Tipps. Die Geburt eines Kindes...
Klinikum Ingolstadt GmbH

Quartett in Sachen Marketing

(30.03.2015) Für sein Marketing ist das Ingolstädter Schwerpunktkrankenhaus auf der ZeMark-Tagung in Berlin mit dem ZeMark Med Award für die brillanteste Marketing-Strategie für Kliniken ausgezeichnet worden. Die Jury des ausrichtenden Zentralen Marketingclubs in der Gesundheitswirtschaft (ZeMark) lobte die vielseitige Aufstellung und die Bereitschaft, dabei neue Wege zu gehen und überreichte die Trophäe an den "Wiederholungstäter" Klinikum. Denn es ist nicht das erste Mal,...
Chiron Verlag / astronova Versand

Schritte zählen - Eine Überlebensgeschichte

(28.03.2015) Die Diagnose lautet Guillain-Barré-Syndrom, eine Autoimmunkrankheit, bei der es zu Veränderungen des Nervensystems kommt. Anita Cortesi beschreibt in ihrem Buch eindrücklich, wie sie die Zeit auf der Intensivstation erlebt hat. Was es bedeutet, endlich nicht mehr vom Beatmungsgerät abhängig zu sein? Wie teilt man seine Wünsche mit, wenn man nur noch die Augenlider bewegen kann?Ein Leben der Verzweiflung, der diffusen Ängste, aber auch der Freude und Dankbarkeit für...
Westkreuz-Verlag GmbH Berlin/Bonn

Marketingstrategien pharmazeutischer Unternehmer:

(28.03.2015) Die globalen Einnahmen pharmazeutischer Unternehmer (pU) im Jahr 2013 betrugen etwa 1 Billion US-$. Etwa ein Drittel dieser Einnahmen investierten die pU in das Marketing für Arzneimittel (1). Sie begründen diese hohen Ausgaben mit der Notwendigkeit, Gesundheitsberufe, insbesondere Ärzte, über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln zu informieren. Auf unseriöse, für Patienten und Ärzte mitunter auch gefährliche Marketingstrategien haben wir in der Vergangenheit immer...
Chiroprakik Campus - DACS GbR

Amerikanische Chiropraktik – mehr als nur Technik der Justierung

(27.03.2015) Hamburg, 27. März. Die Gesundheitswirtschaft hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Wachstumsmotor der Volkswirtschaft entwickelt. Aktuell liegt die Bruttowertschöpfung in Deutschland bei über 200 Mrd. Euro pro Jahr, bis zum Jahr 2030 soll sie jährlich um zwei Prozent wachsen.(1) Ein großer Teil des künftigen Wachstums wird dabei im zweiten Gesundheitsmarkt generiert. Dank eines steigenden Gesundheitsbewusstseins sowie einer wachsenden Bereitschaft der Menschen, sich über Versicherungsbeiträge hinaus finanziell am Erhalt der eigenen Gesundheit zu beteiligen, rücken Leistungen wir die chiropraktische Behandlung in den Vordergrund. Auf der Suche nach einer umfassenden Therapie für den Patienten hat sich die Chiropraktik in den vergangenen Jahren immer weiter professionalisiert....
Werner Sperber, Personalvermittlung s.r.o.

Oberbayern: Verhinderungspflege durch 24-Stunden-Betreuerin

(27.03.2015) Im Zuge der aktuellen Diskussion um die Pflegereform ist viel von den Verbesserungen der Kurzzeitpflege und vor allem der Verhinderungspflege die Rede. Einen völlig neuen Weg hingegen beschreitet Werner Sperber, Geschäftsführer einer Personalvermittlungsagentur im tschechischen Pilsen: "Wir schaffen für die Familien aus Oberbayern ein Alternative, die wegen Urlaub, Krankheit oder auch wegen einer Auszeit nicht auf die gängigen Möglichkeiten wie das Pflegeheim oder die stundenweise Betreuung durch einen ambulanten Pflegedienst zurückgreifen wollen." Ist die betreuende Pflegeperson krank, nimmt sich Urlaub oder ist anderweitig verhindert, kann der Pflegebedürftige bis zu sechs Wochen im Jahr eine Ersatzpflege, Pflegevertretung bzw. Urlaubsvertretung erhalten. Zu beachten ist, dass eine...

 

Seite:    1  197  296  345  370  382  388  391  394  395  396  397  398  399  400  401  402  403  404  405  406  407  408  409  410  411  412  413  414  416  418  422  430  447  480  546  678