Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

24 Stunden Pflege: Unterstützung zum Familienfest

Hilfe in Würde - 24 Stunden Pflege in Oberösterreich

Viele Menschen, die Angehörige pflegen, übernehmen sich, weil sie glauben, alles alleine schaffen zu müssen. Besonders zu den Festtagen kann dies an die Grenzen der Belastbarkeit führen.

Menschen, die in der Pflege arbeiten, wissen, dass man ab und an auch Zeit für sich benötigt, um die inneren Batterien wieder aufzuladen. Im Gegensatz dazu übernehmen sich Laien oft in der Pflege ihrer Angehörigen. Der Anspruch an sich selbst und an die eigene Kraft ist oft hoch und speziell zu den Festtagen steigt die Belastung noch an.

Spezialisten auf dem Gebiet der Pflege raten, sich vor allem zu den Feiertagen Unterstützung zu holen - zum Beispiel bei einer Einrichtung, die 24 Stunden Pflege anbietet. Im Gegensatz zur landläufigen Meinung, dass diese Form der Pflege nur auf längere Vereinbarung hin zu bekommen ist, bieten viele Institutionen auch die Möglichkeit einer kurzfristigen Unterstützung an - ideal also, um das Weihnachtsfest nicht ausschließlich zwischen Pflege und Kochen verbringen zu müssen. Zeit für die Familie zu haben, auch einmal durchatmen zu können und selbst zur Ruhe zu kommen, das sollte zu Weihnachten für jeden Menschen möglich sein.

Doch neben dieser kurzfristigen Hilfestellung darf man als Angehöriger einer pflegebedürftigen Person durchaus auch generell über 24 Stunden Pflege nachdenken. Diese Form der Unterstützung bedeutet nicht, dass man seine Angehörigen im Stich lässt, sondern es bedeutet, dass man wieder mehr Ressourcen frei hat für "normale" Begegnungen mit dem pflegebedürftigen Menschen, um zu plaudern, Karten zu spielen oder einen Ausflug zu machen. Wichtig dabei ist, dass man Vertrauen zum Pflegeanbieter hat und seinen Angehörigen in guten Händen weiß.

Bei "Hilfe in Würde", einem österreichischen Anbieter für 24 Stunden Pflege, legt man neben kompetentem Personal auch großen Wert auf die unbürokratische, rasche Abwicklung der Anfragen und perfekt geschultes Personal. "Wir beschäftigen nur Personal, das entsprechend ausgebildet ist", erklärt Geschäftsführer Günther Wimmer, "doch neben dieser rein praktischen Schulung ist es uns besonders wichtig, dass wir Menschen in unserem Team haben, die ihre Arbeit gern machen, die liebevoll mit den Menschen umgehen, deren Pflege wir ihnen anvertrauen".

Wer Hilfe bei der Pflege benötigt oder weitere Informationen zur 24 Stunden Pflege einholen möchte, macht dies am besten über die Website von "Hilfe in Würde": www.hilfe-in-wuerde.at.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.