Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

24 Stunden Pflege - Die Rettung für viele Familien in Deutschland

Wenn plötzlich in der Familie ein Pflegefall auftritt ist häufig die Frage, wer übernimmt die Pflege unseres lieben Angehörigen?

Viele ältere Menschen und deren Angehörige lehnen den Einzug in ein Pflegeheim ab. Will der zu Pflegende doch nichts sehnlicher, seine gewohnte Umgebung und alles was damit verbunden ist, beibehalten. Zudem ist ein Platz im Pflegeheim für viele Familien oft finanziell auf Dauer kaum mehr bezahlbar.

Doch was nun? Eine Alternative zum Pflegeheim ist die 24 Stunden Pflege. Die Familie beauftragt über ein Vermittlungsunternehmen in Deutschland, Personal eines ausländischen Unternehmens zu entsenden. Hierbei zieht das Pflegepersonal zum Beispiel aus Polen oder der Slowakei in den Haushalt der pflegebedürftigen Person und ermöglicht dadurch eine 24 Stunden Rufbereitschaft. Angehörige können dadurch sicher sein, dass ihre Liebsten gut versorgt werden und in Notfallsituationen sofort eine Unterstützung erfahren. Das deutsche Vermittlungsunternehmen übernimmt dabei die komplette Organisation und bleibt während der Betreuung immer der erste Ansprechpartner. Die Kommunikation mit dem Entsendeunternehmen innerhalb der EU wird ebenfalls durch die Vermittlungsagentur gewährleistet. Wichtig bei der Auswahl einer passenden Agentur ist, dass diese alle rechtlichen Bedingungen benennen und dem Kunden erläutern kann. Ist die Agentur in der Lage, alle wesentlichen Bedingungen und Voraussetzungen erfolgreich umzusetzen, steht einer Betreuung in den eigenen vier Wänden nichts mehr im Wege.

Pflegekräfte werden in Deutschland aufgrund des demografischen Wandels immer gefragter. Ausreichendes Personal in der Pflegebranche ist schon lange Mangelware, sodass auf ausländisches Personal nicht mehr verzichtet werden kann.

Oft schwärmen die Familien von ihren ganz besonderen "Engeln" daheim. Dabei sind ausländische Pflegekräfte oftmals liebevoller und fürsorglicher, da sie im familiären Umfeld schon von früh an gelernt haben, einen pflegebedürftigen Angehörigen zur Seite zu stehen, zu betreuen und mit zu versorgen. Sie haben ein gutes Gespür dafür, was der zu pflegende Mensch braucht und was ihm wichtig ist. Sie geben oft wieder ein Stück mehr Selbständigkeit zurück und bewahren dabei stets großen Respekt gegenüber dem Betroffenen.
Worauf ist rechtlich zu achten?

Voraussetzung für die Inanspruchnahme einer legalen 24 Stunden Pflege ist, dass die Dienstleistungsfreiheit der EU und deren Voraussetzung eingehalten werden. Dabei schließt der Kunde mit einem ausländischen Unternehmen einen Dienstleistungsvertrag ab und ist somit kein Arbeitgeber. Das Personal bleibt dabei im Heimatland beim Unternehmen sozialversicherungspflichtig angestellt und erhält über die rechtmäßige Entsendung nach Deutschland die erforderliche Bescheinigung (A1).

SunaCare gehört mit seiner 5 Jährigen Erfahrung mit zu den führenden Unternehmen in dieser Branche auf dem deutschen Markt.
Weitere Informationen erhalten Sie auf https://sunacare.de