Aktuelle Pressemitteilungen

Garten/Bau/Wohnen

Zukunftsweiser "Aluminium"

Ungelogen: Gartenzäune, Tore oder Carports aus Aluminium sind nachhaltig und recycelbar!

Den eigenen Garten möchte man gemütlich gestalten und darin eine Wohlfühlatmosphäre schaffen. Warme Holzprodukte und andere Naturmaterialien passen da besser in die Vorstellung der meisten Gartenbesitzer als kaltes Aluminium. Dabei kann Aluminium viel mehr, als man ihm zutraut.

Ja, es stimmt tatsächlich: bei der Produktion von Aluminium wird im Verhältnis viel Energie benötigt. Diese Tatsache alleine genügt vielen Menschen, um es als umweltschädlich abzutun und das Material zu vermeiden, wo immer es geht.

Dabei ist Aluminium sogar nachhaltig. Denn Produkte aus Aluminium halten viele Jahre ohne Qualitätseinbußen, sind rostfrei und stabil. Das hat zur Folge, dass 75% des je hergestellten Aluminiums heute immer noch in Verwendung sind. Außerdem kann Aluminium problemlos und ohne Qualitätseinbußen recycelt werden und spart beim Wiedereinschmelzen 95% der Energie, die bei der Neuproduktion benötigt wird.

Diese Tatsachen sollten Aluminium als Material für Gartenprodukte ins rechte Licht rücken, dennoch wird bei vielen Gartenbesitzern noch der Eindruck des kalten, unfreundlichen Materials bleiben.

Ein Blick auf das Produktsortiment von GUARDI sollte allerdings genügen, um diese Vorstellung zu beseitigen. Zäune, Balkongeländer und Gartenzubehör aus Aluminium in wunderschönen Designs und unterschiedlichsten Farben sind hier zu finden - einzigartige Schmuckzäune ebenso wie elegante Sichtschutzzäune. Über einen kalten Eindruck im Garten muss sich damit niemand mehr Gedanken machen, denn die GUARDI-Produkte passen sich allen möglichen Baustilen an und lassen Gäste sich willkommen fühlen. Und dafür, dass der Gartenzaun keine Arbeit macht stehen 15 Jahre Garantie auf die Oberflächenbeschichtung, die es bei GUARDI dazu gibt.

Wer aber immer noch gerne einen klassischen Zaun aus Holz hätte: auch Zäune in Holzoptik können mit Aluminium hergestellt werden. Alle Informationen sind auf der GUARDI-Website zu finden.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.