Aktuelle Pressemitteilungen

Garten/Bau/Wohnen

Wetterkapriolen: So kann der Sommer sein, wie er will

Isidor GmbH - Ihr Spezialist für Gartenhäuser und Gartenpavillons

Nach einem extrem trockenen und heißen Frühsommer im vergangenen Jahr ist nun das Gegenteil angesagt. Wie man diese Zeit trotzdem genießen kann, erfahren Sie hier.

Als "deutlich zu warm und zu trocken" wurde der Mai 2018 von Experten benannt und schaffte es, den heißesten Mai seit Beginn der Wetteraufzeichnungen, den Mai 1889, zu überholen. Die Durchschnittstemperatur erreichte 16 Grad, die wärmste Temperatur im Mai 2018 in Deutschland kletterte gar über die 34 Grad Grenze! Werte, an die der Mai 2019 nicht im Ansatz herankommt. Doch was nun Freibadbetreiber und Outdoorsportler zum Verzweifeln bringen mag, ist für andere wieder perfekt. Endlich keine frühe Trockenheit in der Landwirtschaft mehr und grüne, satte Rasenflächen in Deutschlands Gärten.

Wie kann man einem kalten, verregneten Mai etwas abgewinnen? Der Experte für Gartenhaus und Outdoorsauna präsentiert die besten Gute Laune Tipps für einen Mai mit Regenrekorden:

1. Jetzt machen wofür sonst keine Zeit ist: Ist der Sommer mal da, bleibt wenig Zeit für bestimmte Dinge. Kein Wunder, jeder will nur noch raus - raus an den See, raus in die Sonne, raus aus der Stadt. Wenn sich der Sommer so viel Zeit lässt, bleibt Raum für die Ausstellungen, die man noch nicht gesehen hat, für Freunde und Freundinnen, die lieber brunchen anstatt baden gehen und für die besten Kinofilme des Jahres.

2. Den Garten in Ruhe genießen: Wer ein gemütlich eingerichtetes Gartenhaus, eine regensichere Terrasse oder ein großes Wohnzimmerfenster sein Eigen nennen kann, darf sich nun mal richtig zurücklehnen und die Ruhe genießen. Gartenträume statt Rasenmähen. Frische Pläne statt Unkraut jäten. Und vielleicht dazwischen ein gutes Buch, in aller Ruhe?

3. Gepflegte Cocktailabende, bis es aufhört zu regnen: Ja, sicher, die Gartenfeste fehlen! Doch wer behauptet, dass man nur im Garten feiern darf? Ein klein wenig ausgelassener, ein klein wenig förmlicher angelegt und das Fest kann auch im Wohnzimmer stattfinden. Wie wäre es mit einer richtigen Cocktailparty, Abendkleidung obligat? Oder einem Themenfest, von Startreck bis 30er Jahre?

4. Last but not least, auch Kinder wollen Sommerfreizeit: Mit Kindern können die verregneten Sonntage richtig lange werden. Für Familien empfehlen sich Ausflüge in die nächste Therme oder in das nächste Abenteuerbad, Regenwanderungen im Wald, mit der perfekten Ausrüstung gegen Wind und Wetter oder das gemeinsame Anlegen eines "Familien Abenteuerbuches". Darin werden Fotos und andere Erinnerungsstücke über das Jahr hinweg gesammelt und natürlich klappt das auch digital - Grund genug, mit den Kindern die ersten Videokurse zu absolvieren.

Bei soviel Programm wird man entsetzt sein, wenn Ende Mai dann plötzlich die Temperaturen steigen und der Sommer vor der Tür steht. Was, jetzt ins Freibad? Wo doch das erste gemeinsame Gartenhaus Museumsprojekt kurz vor der Eröffnung steht???

Wie auch immer Sie den Regenfrühsommer erleben: Isidor wünscht die beste Unterhaltung!

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.