Aktuelle Pressemitteilungen

Garten/Bau/Wohnen

Vorteile vom Holzhaus

Vorteile beim Bau eines Holzhauses

Die Vorteile vom Holzhaus auf den Punkt gebracht: nachhaltig, ökologisch und gesund.

Häuser mit einem natürlichen und gesunden Raumklima, möglichst niedrigen Betriebskosten und einem minimalem Energiebedarf stehen aktuell bei vielen Bauinteressenten im Fokus. Ein Holzhaus kann hier seine Vorteile, insbesondere bei der Anwendung des Haus-im-Haus-Prinzips, besonders ausspielen. Das Bio-Solar-Haus, ein Holzhaus mit einer zweischaliger Bauweise, vereint all diese Vorteile:

Holzhäuser aus natürlichen Baustoffen

Beim Bio-Solar-Haus in Holzhaus-Bauweise kommen weitestgehend natürliche und chemisch unbehandelte Baustoffe, überwiegend aus Holz, zum Einsatz. Mit der Wärmedämmung durch Zellulose sowie Holzweichfaserplatten wird sowohl für eine effektive und ökologische Wärmedämmung als auch für einen hervorragenden sommerlichen Wärmeschutz gesorgt. Im Gegensatz zu mineralischen Dämmstoffen, wie z.B. Glas- oder Steinwolle, bietet diese Dämmweise besondere Vorteile beim Holzhaus.

Ökologisch gedämmt

Für die Vorteile eines natürlichen Raumklimas im Holzhaus sorgen insbesondere ökologische und natürliche Bau- und Dämmstoffe. Gerade durch die Verwendung von Zellulose und Holzweichfaserplatten und dem damit verbundenen niedrigen Dampfdiffusionswiederstand kann der im Haus produzierte Wasserdampf als trockenes Gas in die vorgewärmte Außenhülle des Holzhauses entweichen. Dies bringt gleichzeitige weitere, energetische Vorteile im Holzhaus mit sich:

Das in vielen konventionell gebauten Niedrigenergiehäusern unvermeidbare tägliche Stoßlüften zur Entfeuchtung des Wohnraums kann "eingespart" werden. Auch Entfeuchtungsanlagen, besser auch als Lüftungsanlagen bekannt, wie in Passivhäusern oft verwendet, sind durch diese Bauart überflüssig und sowohl die Stromkosten als auch die Gesundheitsgefahren entfallen damit.

Die Tatsache, dass der Wasserdampf auf natürlichem Weg das Haus verlassen kann, bringt jedoch noch weitere Vorteile für das Holzhaus mit sich, was besonders Allergikern entgegen kommt. Durch die gesunde und niedrige Luftfeuchtigkeit im Holzhaus ist das Wachstum von Milben stark eingeschränkt. Milbenkot, der eigentliche Verursacher von Allergien und Krankheiten, wird deutlich reduziert und die Atemluft ist deutlich unbelasteter.

Holzhaus ohne Lüftungsanlage? Das geht!

Doch es gibt noch weitere Vorteile ein Holzhaus nach dem Bio-Solar-Haus-Prinzip zu bauen. Die verwendete Wand-und Deckenheizung sorgt für eine gleichmäßige Strahlungswärme und schließt Staubverwirbelungen, die bei Heizsystemen wie Fußbodenheizungen oder Lüftungsanlagen zwangsläufig auftreten, konstruktiv aus.

Zur Energieversorgung dient hauptsächlich die Kraft der Sonne. An sonnenarmen Tagen im Winter springt ein wassergeführter Holzscheit- oder Pelettofen zur Erwärmung des Pufferspeichers ein, der sowohl die Wandheizung mit Energie versorgt als auch für eine bakterien- und legionellenfreie Warmwasseraufbereitung sorgt. Durch den geringen Heizenergiebedarf zwischen 15 und 25 kWh/m²a kommt ein Bio-Solar-Haus mit nur 350-400 Euro Heizenergie- und Betriebskosten im Jahr aus. Durch den konsequenten Verzicht von teurer, wartungsanfälliger Technik wie z.B. Lüftungsanlagen wird nicht nur der Geldbeutel beim Hausbau selbst geschont. Die Betriebskosten für Wartung, Instandhaltung und Austausch von Heiztechnik sind dauerhaft auf ein Minium reduziert.

Erleben Sie die Vorteile vom Holzhaus beim Probewohnen!

Während eines Probewohnaufenthalts im Sonnenpark St. Alban können Sie die Vorteile eines Holzhauses live am eigenen Körper erleben. Wählen Sie aus 6 verschiedenen Probewohnhäusern aus und überzeugen Sie sich selbst von den vielen Vorteilen unserer Bauweise.
Das Bio-Solar-Haus®: Das patentierte Bausystem nach dem Haus-im-Haus-Prinzip mit geringsten Betriebskosten. Ihr Vorteil: Die beste Investition in Ihre Gesundheit und die finanzielle Sicherheit!