Aktuelle Pressemitteilungen

Garten/Bau/Wohnen

Über den Gartenzaun geschaut

Lizenz-Public Domain CC0 - http://pixabay.com/de

Das Internet eignet sich sehr gut, um sich zum Thema Gartenzaun schlau zu machen.

Schaut man den Deutschen mal über den Gartenzaun oder besser gesagt auf deren Zaun, so erkennt man oftmals das hier die Politik "My home is my castle" herrscht.

Um das eigene Heim wird ein Zaun gebaut, bei dem einen ist es ein Maschendrahtzaun, der andere bevorzugt den klassischen Jägerzaun und der nächste greift eher zum Doppelstabmattenzaun.

Dieser Zaun ist dann die Grenze zum Nachbarn, an der Art wie dieser Zaun aufgebaut ist, kann man oftmals schon ablesen wie das Verhältnis zu den Nachbarn ist oder wie die Bewohner generell sind. Ein offener Zaun, dem vielleicht das Gartentor fehlt, ist einladend, wogegen Zaunanlagen die jeglichen Einblick unterbinden sagen wollen, dass man hier viel Wert auf Privatsphäre legt.

Schubladendenken

Natürlich kann man nicht immer alle Menschen bezüglich ihrer Zaunanlagen oder Zaunkonstruktionen über einen Kamm scheren. So mancher Doppelstabmattenzaun wurde errichtet, um die niedliche kleine Dogge daran zu hindern bei den Nachbarn zu frühstücken oder um die Enkelkinder daran zu hindern das Grundstück zu verlassen.

Man sieht also Zaunelemente haben durchaus ihre Berechtigung. Aber nicht nur die Art und Weise und die Funktion eines Zauns aus Zaunelementen sind wichtig für die Bewohner. Es müssen, wenn man einen Zaun kaufen oder bauen will, noch andere Dinge berücksichtigt werden.

Was muss ich denn berücksichtigen?

Deutschland ist das Land der Vorschriften und Gesetze, und das gilt auch für den Gartenzaun. Vor dem Zaunbau, ganz gleich ob Maschendrahtzaun oder anderer Zaun, informiert man sich also darüber, wo genau die Grundstücksgrenze verläuft.

Der nächste Schritt ist es dann die Bauvorschriften für Zaunanlagen zu lesen, hier ist vermerkt, wie der Zaun beschaffen sein darf und wie hoch er sein darf. Danach kann man getrost über eine Suchmaschine im Internet nach einem Zaun-Shop suchen. Gut geeignet ist zum Beispiel die Seite http://www.zaunelemente-shop.de/. Um einen Zaun günstig zu kaufen ist das eine gute Adresse. Hier gibt es Zaunfelder, Zaunpfosten und alles, was das Zaunbauerherz begehrt.

Sehr beliebt sind heute Gittermatten, die mit Steinen gefüllt werden können, sogenannte Gabionen. Wobei ein solcher Zaun recht nüchtern wirkt, Maschendrahtzäune, die zum Beispiel mit Efeu umrankt sind, sind wiederum ein Stück Natur und bieten Tieren Unterschlupf. Es ist eben eine Geschmackssache, ob man zum einfachen Drahtzaun oder zum Stabgitterzaun greift.