Aktuelle Pressemitteilungen

TS Treppenlifte

Garten/Bau/Wohnen

TS Treppenlifte: Die besten Tipps für den Kauf eines Treppenlifts

Eingebaute gebrauchte Treppenlifte

Ein Treppenlift bedeutet Lebensqualität: Wer wenig mobil ist oder starke Schmerzen im Knie hat, aber an seinem bisherigen Zuhause hängt, spart sich mit dem Treppenlift einen möglichen Umzug.

Der Lift macht es möglich, sich mühelos von einem Stockwerk ins andere zu bewegen. Doch die Suche nach dem passenden Lift kann überwältigend sein. Das wissen auch Matthias Korn und sein Team von TS Treppenlifte. Mit folgenden Tipps gelingt der Treppenliftkauf im Handumdrehen!

Die individuelle Beratung beim Treppenliftkauf: das A und O

Entscheidend für den Erfolg der Investition ist eine umfassende Beratung vor dem Kauf. Im Gespräch mit einem qualifizierten Fachhändler können Betroffene herausfinden, welcher Treppenlifttyp für sie geeignet ist. Ob Stehlift, Sitzlift oder Plattformlift - Interessierte sollten sich vorher genau im Klaren sein, was sie von ihrem Treppenlift erwarten. In der individuellen Beratung bietet der Kundenberater schließlich unterschiedliche Modelle zur Auswahl an, die gut zum eigenen Bedarf passen.

Wie bei einem Auto sollte die Probefahrt auch beim Treppenliftkauf nicht fehlen. So bekommen Interessenten ein Gefühl für die Funktionsweise des Lifts und können entscheiden, ob sie etwa einen Stehlift oder Sitzlift vorziehen. Im Zweifel ist es immer ratsam, eine zweite Person mit zur Treppenliftberatung zu nehmen: Vier Ohren hören mehr als zwei und Begleitpersonen haben oft einen unverstellten Blick auf wesentliche Faktoren wie Ausstattung oder Kosten.

Mit geheimen Tipps beim Treppenliftkauf sparen

Vor dem Kauf eines Treppenliftes sollten Interessenten sich unbedingt um nötige Genehmigungen kümmern. Mieter oder Inhaber einer Eigentumswohnung müssen den Einbau etwa mit dem Vermieter oder der Eigentümergemeinschaft abstimmen. Der Anspruch auf barrierefreien Zugang zur eigenen Wohnung in §554a Abs. 1 BGB garantiert zwar, dass der Einbau geduldet werden muss, aber gerade für die Inanspruchnahme von Fördermitteln muss die Genehmigung schriftlich vorliegen.

Ebenso lohnt es sich, vor dem Treppenliftkauf Ansprüche auf Investitionszuschüsse zu überprüfen. Matthias Korn von TS Treppenlifte verweist Interessenten immer auf den Fördermittelcheck des Treppenliftanbieters: "Durch Zuschüsse der Pflegekasse und Investitionszuschüsse der KfW können Käufer bares Geld sparen", weiß Korn. Dafür müssen die Zuschussanträge aber zwingend vor dem tatsächlichen Kauf des Lifts gestellt werden, sonst verfällt der Förderanspruch.

Auf der Webseite von TS Treppenlifte finden Interessierte sowohl einen Konfigurator, der die wichtigsten Eckdaten zum Treppenlift überprüft als auch den passenden Ansprechpartner in ihrer Nähe. Mit nur wenigen Tipps vom Profi wird aus dem einfachen Treppenliftkauf eine sich lohnende Investition.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.