Aktuelle Pressemitteilungen

Garten/Bau/Wohnen

Sommerzeit ist Reisezeit – Tipps für einen entspannten Urlaub

Mit dem Beginn der Sommerferien hat auch die große Urlaubswelle begonnen. Hausbesitzer, die nun für längere Zeit verreisen, sollten das Haus urlaubssicher machen.

Egal ob Kühlschrank, Wasserhähne oder Herde – diese Dinge werden immer wieder vor der Abfahrt überprüft. Stiefmütterlich wird hingegen oftmals die Heizungsanlage behandelt – schließlich heizt sie im Sommer nicht und wird deswegen leicht vergessen. Aber Vorsicht, auch in diesem Bereich lauern Fallen, die zu unnötigen Kosten führen können. Mit den nachfolgenden Tipps können Sie sichergehen, dass Ihre Heizung sich nicht während Ihrer Abwesenheit zum Geldfresser entwickelt.

Tipp 1: Achten Sie darauf, dass Ihre Heizungsanlage wirklich abgeschaltet ist. Ansonsten springt
der Brenner an kühlen Morgen an und verursacht unerwünschte Kosten. Wie genau sich
Ihre Heizung abschalten lässt, hängt von Ihrer Anlage ab und kann in der
Bedienungsanleitung nachgelesen werden.

Tipp 2: Ist Ihre Heizung abgeschaltet, können Sie ebenfalls die Umwälzpumpe deaktivieren und
auf diese Weise Stromkosten sparen. Die Leistung von Umwälzpumpen kann
meist an der Pumpe selbst in drei oder mehr Stufen manuell eingestellt werden. Bei
anderen Modellen werden Drehzahl und Leistung automatisch dem Bedarf an
umgewälztem Wasser angepasst.

Tipp 3: Im Generellen gilt: Während der Sommermonate sollte die Heizungsanlage nur im Warm-
wasserbetrieb laufen. So gehen Sie sicher, dass keine unnötigen Heizkosten anfallen.
"Viele moderne Anlagen verfügen über eine Sommerschaltung, bei der nur die Bereitung
von warmem Wasser gewährleistet ist. Diese Einstellung garantiert, dass sich Ihre
Heizung nicht unerwünscht einschaltet", rät Wolfgang Ebert von TOTAL Deutschland
GmbH.

Tipp 4: Viele neue Heizungsanlagenmodelle mit einem Trinkwarmwasserspeicher sind mit einem
Ferienprogramm ausgestattet. Diese Einstellung ist vom Hersteller so optimiert, dass die
Anlage im passenden Sparmodus läuft. Vergleichen Sie in Ihrer Bedienungsanleitung, ob
Ihre Heizungsanlage diesen Modus auch bietet.

Tipp 5: Das online-basierende Energiesparkonto ist ein geeignetes Mittel, um den
Stromverbrauch Ihres Hauses und Ihrer Heizungsanlage im Leerlauf zu kontrollieren.
Dafür lesen Sie vor und nach dem Urlaub Ihre Zählerstände ab und tragen die Werte in
das Energiesparkonto. Im Verlauf können Sie in entsprechenden Darstellungen
überprüfen wie hoch Ihr Verbrauch ist und decken mögliche Stromfresser auf. Im
Übrigen können mit dem Austausch einer alten Heizungspumpe gegen eine
Hocheffizienzpumpe bis zu 80 Prozent der bisher dafür verwendeten
Betriebsstromkosten gespart werden. Das könnte Ihre jährliche Stromrechnung leicht
um ca. 100 EUR reduzieren.


Versendung erfolgt
durch die 4iMEDIA Agenturgruppe
------------------------------------------------

4iMEDIA Agenturgruppe
Inhaber: Kay A. Schönewerk
Villa Schröder im Seeburgviertel
Goldschmidtstraße 31
04103 Leipzig

Bankverbindung
Postbank Berlin
Kto.: 11 33 01 00
BLZ.: 100 100 10
IBAN: DE46100100100011330100
BIC/SWIFT-CODE: PBNKDEFF

Finanzamt Leipzig II
IdNr.: 67 040 251 988

Aussendung erfolgt in Kooperation mit der TOTAL Deutschland GmbH
www.heizoel.total.de