Aktuelle Pressemitteilungen

Garten/Bau/Wohnen

SmartCARA - die Revolution in der Behandlung von Küchenabfällen

Kompakt und modern. Mit dem SmartCARA lassen sich organische Abfälle problemlos entsorgen.

Der SmartCARA von refsta. Die Lösung für organischen Haushaltsabfall. Das Gerät garantiert Sauberkeit, Geruchslosigkeit und Hygiene in der Küche. Der organische Abfall kann als Dünger genutzt werden.

Spenge, den 11.09.2017 - In jedem Haushalt ist es jeden Tag das gleiche, wohlvertraute Ritual. Das Frühstück, Mittagessen oder Abendessen genießen wir und erfreuen uns an gutem Essen. Dabei fallen viele organische Abfälle an, die bisher in einer Abfallbox gesammelt wurden. Dabei kann es auch sehr leicht zu unangenehmen Gerüchen kommen.

Die Lösung für organischen Haushaltsabfall

Unangenehme Gerüche im privaten Haushalt können mit dem SmartCARA Gerät sofort ausgeschaltet werden. Es garantiert Sauberkeit, Geruchslosigkeit und Hygiene in der Küche. Das Volumen des organischen Abfalls wird bis zu 90% reduziert. Der organische Abfall wird innerhalb von vier bis sechs Stunden zu einer handvoll getrocknetem Pulver verarbeitet. Das Pulver kann anschließend als Dünger für Blumen und Pflanzen verwendet werden. Ganz nebenbei werden auch noch CO2 Emissionen reduziert.

Gerüche von Abfällen gehören jetzt der Vergangenheit an

Die Anwendung ist denkbar einfach. Organische Abfälle werden im SmartCARA gesammelt. Sobald eine Menge von ca. 1kg Abfall angesammelt wurde, ist das Gerät für den Mahlvorgang betriebsbereit. Die Abfälle werden jetzt getrocknet und zermahlen. Am Ende des Verarbeitungsprozesses bleibt lediglich ein kleiner Rest Pulver übrig, der als Dünger wieder verwendet werden kann. SmartCARA ist für die Nutzung in privaten Haushalten konzipiert. Das Gerät lässt sich in der Nähe der Küchenspüle oder auf der Arbeitsplatte aufstellen. Ebenfalls geeignet ist ein wetterfester Balkon. Bei niedrigem Energieverbrauch wird in ca. vier Stunden aus organischem Abfall getrocknetes Pulver, welches als Dünger in Blumenkästen und als Rasendünger wiederverwertet werden kann. Das Trockengut lässt sich auch über die bekannten Abfallwege entsorgen.

Welche Arten von Lebensmitteln können verwertet werden?

Grundsätzlich besteht der Vorteil von getrockneten Abfällen darin, dass die organischen Abfälle keimfrei und geruchlos und im Volumen um bis zu 90% reduziert gesammelt werden können. Es können folgende Speisereste verarbeitet werden: Gemüse, Salat, Kohl, Brot, Backwaren, Früchte, Steinfrüchte, Beeren, Obst, Eier, Geflügel, Dünne Geflügelknochen, Fleisch und Wurst aller Art, Kaffeesatz, Teesatz, Fisch und Schalentiere, Gehäuseschnecken, Speisereste.

Reinigung und Pflege

Die Pflege ist denkbar einfach. Den geleerten Behälter mit Wasser füllen. Den Deckel schließen und die EIN-Taste drücken. Der Selbstreinigungszyklus startet und schaltet sich nach einer Stunde automatisch ab. Der Innenbehälter ist spülmaschinenfest.