Aktuelle Pressemitteilungen

Garten/Bau/Wohnen

Seltener Ziest 'Tausendsassa' überzeugt auch als Dauerblüher im Steinbeet

Ziest 'Tausendsassa'

LANDGEFÜHL®-Sorte ist die ganze Saison hindurch ansehnlich

Die tiefrosa Blütenkerzen des besonderen Ziest 'Tausendsassa' (Stachys) ziehen von Juli bis September Bienen und Hummeln magisch in das ländliche Beet.

Er ist sehr vielseitig in seinen Bepflanzungsmöglichkeiten. Mit einer Größe von 50 cm und seiner Farbintensität ist er auch für den mittleren bis hinteren Beetbereich geeignet. Der Wildstaudencharakter kom­­­mt auch im Steinbeet gut zur Geltung.

Im Kübel lockt die mehrjährige Staude Bienen und Hummeln auch auf die Terrasse.

Wie diese Stauden-Besonderheit überzeugen auch alle anderen Pflanzen aus dem LANDGEFÜHL®-Sortiment mit ihrer hervorragenden Qualität und einzigartigem Zusatznutzen. Großmutter würde sagen: "Wie früher, nur noch besser!" Jede einzelne Pflanze wird in Deutschland sorgfältig in Handarbeit kultiviert. Über die jeweilige Unikatnummer ist es sogar möglich, die genaue Herkunft jeder Pflanze kennenzulernen - samt Namen und Foto des Gärtners. Detaillierte Pflanzenbeschreibungen und leckere Rezepte runden den Service von LANDGEFÜHL® ab: Denn es ist einfach gut, jede Pflanze im eigenen Garten mit all ihren schönen Facetten zu kennen.

Weitere Informationen: www.land-gefuehl.de

Name: Ziest 'Tausendsassa'
Botanischer Name: Stachys monnieri
Standort: Sonne bis Halbschatten
Blätter: oval, länglich, runzelig
Früchte: Nüsschen
Blütenfarbe: tief-rosa
Blütezeit: Juni - September
Höhe: bis 50 cm
Nutzung: Dauerblüher, Duftpflanze, Bienennährpflanze.
Im Gartencenter: Juli - August
Bezugsquellen: www.land-gefuehl.de

Herkunft

Der Ziest 'Tausendsassa' wurde von einer Bio-Gärtnerei in Leer gezüchtet. Noch heute wird er von Jens in Dötlingen vermehrt. Dort wird er im April über ein Jahr vor dem Verkauf im Gartencenter in Handarbeit gesteckt. Er wächst bis zum Sommer zu einer kleinen Jungpflanze heran, ehe er in einen kleinen Topf gesetzt wird. Nach der winterlichen Abhärtung der starken Pflanze wird der Ziest im März kurz vor dem Verkauf in einen großen Topf gesetzt und geschnitten.

Es handelt sich hierbei um eine der Lieblinge unter Gartenplanern, denn er ist sehr selten und kommt gut neben Steinlagen oder auf Freiflächen zur Geltung. Der Name 'Tausendsassa' steht ihm als Dauerblüher von Juni bis September, als Duftpflanze, als gesunde Bienennährpflanze.

Der 'Tausendsassa' hat nicht viele Ansprüche an seinen Standort. Der Boden sollte trocken bis frisch und durchlässig bis samt-lehmig sein. Zudem mag es der Ziest sonnig bis halbschattig.