Aktuelle Pressemitteilungen

Garten/Bau/Wohnen

Pirce von Artemide

Artemide Pirce

Die bekannten Leuchten Pirce Sospensione sowie Pirce Soffitto gehören der Pirce-Famile an, die der Mailänder Leuchtenmanufaktur Artemide entstammen.

Der berühmte Entwurf des Designers Giuseppe Maurizio Scutella sollte eine Pendelleuchte zur Folge haben, die komplett anders als alle je zuvor erhältlichen Modelle ist. Schon 2008 war es dann so weit, dass ein neuer und innovativer Leuchtentyp konzipiert war und den internationalen Leuchtenmarkt positiv revolutionierte.

Kurze Zeit später folgte dann bereits das Modell Pirce Soffitto als eine Art Pandon für die reine Deckeninstallation, die ebenfalls von der gesamten Fachwelt gefeiert wurde. Anklang fand dieses Modell speziell für Räumlichkeiten mit Deckenhöhen unter drei Metern. Seit 2013 werden diese Bestseller dann auch als LED-Versionen angeboten. Diese Leuchten benötigten im Vergleich zu den herkömmlichen Leuchten lediglich 12,5 Prozent des Stroms. Insbesondere für den gewerblichen Gebrauch ist dies ein nicht unwichtiger Fakt.

Pirce Mini

Die Pendelleuchte Pirce Mini und die Deckenleuchte Pirce Mini von Artemide zählen zu den aktuell beliebtesten Designerleuchten für den Innenbereich. Sie faszinieren ebenso wie die gesamte Familie der Pirce-Leuchten mit blendfreiem und warmen Licht, das als sehr angenehm empfunden wird. Die Erfolgsstory der "kleinen Pirce" begann im Jahr 2012. Die Pirce strahlt nicht direkt nach unten ab, wie es bei herkömmlichen Leuchten der Fall ist, sie wirft ihr warmes Licht nur indirekt an die Decke.

Dieses Modell ist ebenso als LED Leuchte in den Alternativen Pirce Mini Sospensione 1256010A oder als Soffitto 1255010A erhältlich. Die Bezeichnungen der herkömmlichen Halogenleuchten werden Pirce Mini Sospensione 1237010A und Soffitto 1247010A genannt.

Speziell für herkömmliche Deckenhöhen von etwa 250 cm in privaten Räumlichkeiten ist Pirce Mini empfehlenswert, da die Proportionen gerade groß genug sind, um als echtes Lichtobjekt zu fungieren, aber dennoch von der Leuchtengröße her zur Raumhöhe ideal passt.

Pirce Micro

Zu den kleinsten der drei Pirce-Varianten gehört die Pirce Micro. Diese Leuchte wurde 2014 erstmalig auf der Frankfurter Lichtmesse Light & Building vom Hersteller präsentiert. Da die Bauform sehr filigran ist, kann diese Leuchte nur mit LED Lampen werden, denn eine herkömmliche Lampe kann bei ihr nicht untergebracht werden. Allerdings wollte Artemide auch bei der kleinsten Version nicht darauf verzichten, dass sie ausreichendes Licht ausstrahlt, daher wurde lediglich die Artemide Pirce Micro LED der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Als Entschädigung ist diese Leuchte jedoch in relativ kurzer Zeit in den Farben Gold und Schwarz erhältlich. Im Gegensatz zu den anderen Artemide Pirce Leuchten steht die Pirce Micro LED nicht als Decken- oder Pendelleuchte zur Verfügung, sondern sie ist als filigrane und sehr gelungene Wandleuchte erhältlich. Wer gerne aus einer homogenen Lampenauswahl eine geeignete Leuchte finden möchte, kann mit dieser Leuchte nicht nur Wandanschlüsse, sondern auch Deckenanschlüsse nutzen und mit indirektem, besonders ansprechenden Licht überzeugen.