Aktuelle Pressemitteilungen

Garten/Bau/Wohnen

Optimierungsmöglichkeiten durch schnelllaufende Industrietore: Steigerung von Energieeffizienz & Produktivität

Produktivität und Effizienz sind wichtige Stichworte für Unternehmen, die eine Optimierung ihrer Betriebsabläufe anstreben.

Sind die einzelnen Schritte in Produktion und Logistik in sich effizient gestaltet und zudem perfekt aufeinander abgestimmt, so gelingt es im täglichen Betriebsablauf, Zeit, Energie und damit wertvolle Ressourcen zu sparen. Die ersten Ansatzpunkte bei Unternehmen mit Optimierungsvorhaben sind in der Regel die Arbeitsabläufe in den verschiedenen Produktionsarealen bzw. Abteilungen und die maschinelle Ausstattung in den einzelnen Arbeitsbereichen. Durch die Optimierung der Arbeitsabfolgen und die Modernisierung der Maschinen können Energieeffizienz und Arbeitsproduktivität schon um einiges gesteigert werden. Für die vollständige Optimierung ist es allerdings notwendig, auch bisher wenig beachtete Schnittstellen und Ausstattungselemente, wie die Toranlagen am Gebäude und die Eingangslösungen zwischen den einzelnen Räumen im Gebäudeinneren bei der Optimierung zu berücksichtigen. Veraltete Torsysteme sind teuer zu unterhalten, denn sie müssen regelmäßig gewartet und dann häufig repariert bzw. modernisiert werden. Da die Torantriebe älterer Industrietore oft schwerfällig und langsam sind, kommt es hier nicht selten zu langen Wartezeiten, die am Ende trotz effizienter Arbeitsabläufe zu Produktivitätsverlusten führen. Um die Produktionsabläufe und Arbeitsprozesse vollständig und nachhaltig zu optimieren, müssen also auch die eingesetzten Industrietore berücksichtigt werden.

Mehr Produktivität durch schnelllaufende Torlösungen

Moderne Industrietore sind je nach Einsatzbereich in ihren Ausstattungselementen flexibel an die jeweilige Umgebung anpassbar. An täglich hochfrequentierten Toreingängen bietet es sich in Hinblick auf die angestrebte Produktivitätssteigerung an, ein schnelllaufendes Industrietor einzusetzen, durch die Wartezeit vor dem Tor beim Öffnen und Schließen der Toröffnung auf ein Minimum reduziert werden kann. Im Sinne der Optimierung ist es zudem sinnvoll, für besonders stark frequentierte Toröffnungen ein schnelllaufendes Sektionaltor zu wählen, das neben dem dynamischen Torantrieb auch durch seine platzsparende Bauweise punktet. Bei einer hohen Durchgangsfrequenz kann durch eine schnelllaufende Torvariante die Effizienz der Arbeitsabläufe deutlich gesteigert und in der Summe jede Menge, sonst ungenutzter Wartezeit eingespart werden. Die Torantriebsgeschwindigkeit dieser innovativen Industrietore liegt teilweise bei einem Meter pro Sekunde, was in etwa viermal schneller ist, als ein herkömmliches Sektionaltor. Durch das Reduzieren von Wartezeiten und Staus werden an schnelllaufenden Sektionaltoren nicht nur Unterbrechungen in Arbeitsabläufen vermieden und so die Produktivität gesteigert, auch die Sicherheit an den Toröffnungen kann so erhöht werden. Kollisionen und Gefahrensituationen in der Arbeitsumgebung entstehen häufig an Toröffnungen, insbesondere an solchen, wo sich Betriebsfahrzeuge und Stapler stauen. Durch den Einsatz schnelllaufender Sektionaltore an den passenden Schnittstellen gelingt es also, Produktivität, Sicherheit und Materialfluss zu steigern und so die ganzheitliche, nachhaltige Optimierung der Betriebsabläufe voranzutreiben.

Innenraumklima schützen und Energie sparen mit schnelllaufenden Sektionaltoren

Toreingänge mit schnelllaufenden Sektionaltoren haben neben den Produktivitäts- und Sicherheitsvorteilen zusätzliches Optimierungspotential durch die erhöhte Energieeffizienz, die mit diesen Tormodellen einhergeht. Durch die hohe Öffnungs- und Schließgeschwindigkeit kann die Menge eindringender Zugluft durch den geöffneten Toreingang auf ein Minimum reduziert werden, wodurch weniger Energie zur Wahrung des Innenraumklimas benötigt wird. Ganz besonders in den Wintermonaten kann so durch schnelllaufende Industrietore viel Energie eingespart werden, so dass sich die laufenden Betriebskosten für das aufwendige Beheizen der Torumgebungen deutlich reduzieren lassen. Das breite Angebot des Herstellers ASSA ABLOY Entrance Systems umfasst auch moderne, schelllaufende Sektionaltore in verschiedenen Größen und Ausstattungsvarianten. Die Industrietore dieses Herstellers sind zudem solide an allen Seiten abgedichtet, sodass auch durch diese Schnittstellen kaum Zugluft ins Rauminnere gelangen kann. Mit den schnelllaufenden Torlösungen gelingt also die unmittelbare Optimierung der Arbeitsabläufe aus betriebswirtschaftlicher Sicht, aber auch mit Blick auf die Zukunftsfähigkeit des Betriebes, erweisen sich die innovativen Toranlagen als treue Begleiter. Ein verantwortungsvoller Umgang mit knappen Ressourcen, wie der zum Heizen und Kühlen aufgewandten Energie, ist ein wichtiger Beitrag, den Unternehmen zur Reduktion ihrer CO2-Emissionen leisten können. Durch die energieeffizienten, schnelllaufenden Sektionaltore wird das Erreichen solcher Umweltziele erleichtert und am Ende nicht nur die Betriebskasse, sondern auch die Umwelt entlastet.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.