Aktuelle Pressemitteilungen

Garten/Bau/Wohnen

Optimierte Holzbetonverbund Geschossdecken mit Sidler SHARK

Holzbetonverbund Geschossdecken SHARK im Entenbad Dietikon (Foto: Lignolution.ch) Holzbetonverbund Geschossdecken SHARK im Entenbad Dietikon (Foto: Lignolution.ch)

Mit Holzbetonverbund Geschossdecken Sidler SHARK® erreicht man Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Gleichzeitig sparen die Baufirmen Zeit und Material. Man profitiert durch kostengünstige Top-Qualität.

Beim Neubau der 42 Wohnungen und der Geschäftsstelle der Schächli Baugenossenschaft im "Entenbad" in Dietikon wurden die vorteilhaften Holzbetonverbund-Geschossdecken SHARK® von Sidler Holz gewählt.

Dank dem neuen Verbundstandard SHARK (mit Mikrokerven) konnten die Holzelemente schneller und günstiger hergestellt werden und beim Einbau braucht es keine Schrauben mehr. Dies sparte Material und Zeit.

Mikrokerven erlauben so eine ökologischere und ökonomischere Bauweise von Geschossdecken, als es bisher möglich war. Und das mit allen bekannten Vorteilen von HBV.

Das innovative Geschossdecken System SHARK® für HBV mit Brettstapel- oder CLT-HBV-Geschossdecken bietet:

- verbessertes Stabilitäts-Verhalten

- Einsparung durch Wegfall von Verbindungs-Material

- Zeitgewinn in Herstellung (Kerbung) und Montage (Wegfall von Montageteilen, da es keine separaten Verbindungen braucht).

Dies führt zu Top-Qualität und Kosten-Einsparungen.

Ausführliche Informationen unter http://www.sidlerholz.ch .

Die Sidler Holz AG sucht für diese innovative SHARK-Technologie Lizenznehmer. Hersteller von Brettstapel- oder CLT-HBV-Geschossdecken können so Einsparungen bei Zeit, Verbindungsmaterial und Kosten realisieren. Wer mit SHARK Mikrokerven-Technologie baut, setzt auf Top-Qualität und optimale Kosteneffizienz.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.