Aktuelle Pressemitteilungen

Garten/Bau/Wohnen

Mobile Anwendung- Boomender Wirtschaftszweig vs. klassische Webdomain

So sieht sie aus, die MoebelGuenstiger.net-App

Möbel Müller entscheidet sich mit Launch der MoebelGuenstiger.net-App ein aufstrebendes Kundenbedürfnis zu erfassen

Unternehmen ohne eigene mobile Anwendung machen es der Konkurrenz oftmals viel zu einfach

Wer hätte das gedacht?

Ob wissentlich oder nicht - Apple initiierte 2008 mit der Publikation von iPhone OS 2.0 einen eigenen Zweig wirtschaftlich-kultureller Entwicklung. Mit dem Release des damals einzigartigen App-Stores wurde die erste Vertriebsplattform für Anwendungsprogramme auf den Markt gebracht. Inzwischen sind mobile Anwendungen auch für Android und WindowsPhone verfügbar.

Auch zwischenmenschliche Kommunikation findet zum Großteil über mobile Endgeräte statt.
Vor allem Apps die Kommunikation vereinfachen finden großen Anklang bei einem breiten Verbraucherpublikum. In sozialen Netzwerken teilen Nutzer Informationen, sei es aus ihrem privaten Leben und über Veranstaltungen - oder eben über Anwendungssoftware die sie benutzen.

Günstige Markenmöbel kaufen war noch nie so einfach

Die am 17.07. veröffentlichte APP von MoebelGuenstiger.net ist eine einfache und unkomplizierte Anwendungssoftware für Apple und Android. Kunden können hier zwischen 70.000 Produkten wählen, mit insgesamt über einer Milliarde Kombinationsmöglichkeiten. Wer Möbel sucht ist hier an der richtigen Adresse.

Die App kann kostenlos über den Playstore von Google und den AppStore erworben werden

Im Vergleich zu einer klassischen Webdomain hat der Kunde hier ein strukturiertes Menü. Dieses Menü ist optimal auf die Bildschirmmaße seines Smartphones angepasst. Er kann zwischen verschiedenen Herstellern und Kategorien wählen und direkt bestellen.

Mobil einkaufen war selten so einfach

Von Zahlungseingang, Lieferung, Stornierung - alles kann über wenige Klicks eingesehen werden. Kunden erhalten via Push Nachrichten aktuelle Informationen zu ihrer Bestellung.

Multichannel-Verkaufsverhalten ist heute etwas ganz normales

Wenn Kunden die Möglichkeit haben, lassen sie sich in vielen Fällen stationär beraten. Sie erhalten einen Eindruck von ihrem potenziellen Wunschartikel und haben unter anderem die Möglichkeit ihn live zu erleben, bzw. anzufassen.

Beim Möbelkauf ist Multichannel-Verkaufsverhalten inzwischen geradezu eingebürgert
Einkäufe über eine Möbel-App zu tätigen ist wesentlich unkomplizierter als über eine vergleichbare Website. Apps bestechen durch hohen Mehrwert und den Komfort, den sie ihren Nutzern bieten. Man bestellt über ein Smartphone oder ein Tablet und lässt sich die Ware bequem nach Hause liefern. Dabei ist online bestellen sogar wesentlich günstiger als vor Ort einzukaufen.