Aktuelle Pressemitteilungen

Garten/Bau/Wohnen

Land Oberösterreich fördert Einbau von Sicherheitstüren

SICHERHEITSTÜREN HOFER - Ihr Experte für Wohnungstüren Einbruchschutz

News für Haus- und Wohnungsbesitzer: nachträglich eingebaute Wohnungseingangstüren in Miet- und Eigentumswohnungen mit mindestens Widerstandsklasse II werden vom Land Oberösterreich gefördert.

In Österreich nehmen Wohnungseinbrüche immer noch zu. Das Land Oberösterreich will Wohnungsbesitzer unterstützen, die sich davor schützen wollen. Mittels einer Antragstellung per Formular an die Direktion Soziales und Gesundheit, Abteilung Wohnbauförderung können oberösterreichische Hauseigentümerinnen, Wohnungseigentümerinnen und Mieterinnen den Einbau einer Sicherheitstür fördern lassen. Gefördert wird der nachträgliche Einbau von diesen Spezialtüren in allen sanierungsbedürftigen Miet- und Eigentumswohnungen des Landes Oberösterreich. Voraussetzung ist, das die Tür mindestens der Widerstandsklasse II entspricht und die Sanierungsarbeit durch ein gewerblich befugtes Unternehmen durchgeführt wird. Rechnungen müssen auf den Antragsteller lauten und dürfen zudem nicht älter als zwei Jahre sein. Die Materialkosten müssen außerdem mindestens 150 Euro betragen. Die Förderung selbst besteht in der Gewährung von Annuitätenzuschüssen und Bauzuschüssen.

Hauptgrund für diese Fördermaßnahme ist die Zunahme an Einbrüchen in Österreich. In den vergangenen Jahren stieg die Zahl auf über 100 Einbrüche täglich! Nicht nur der Verlust von materiellen Dingen durch Diebstahl oder Vandalismus, auch der Verlust des Gefühls von Sicherheit stellt für die Opfer von Einbrüchen ein großes Problem dar. Sicherheitstüren sollen dabei helfen, die Zahl an Einbrüchen zu senken, denn schafft es ein Einbrecher nicht innerhalb kürzester Zeit in ein Gebäude zu gelangen, wird das Objekt meist uninteressant.

Der Einbau einer Sicherheitstür ist die beste Maßnahme, gegen Einbrüche vorbeugend vorzugehen. Sie werden als grundlegende Schutzeinrichtung unter anderem vom kriminalpolizeilichen Sicherheitsdienst empfohlen. Einbruchhemmende Sicherheitstüren werden nach ÖNORM B 5338 geprüft und müssen strenge Anforderungen erfüllen. Nur geprüfte Sicherheitstüren gewährleisten Schutz und Sicherheit und werden von Versicherungen als Sicherheitstür akzeptiert. Ein Experte rund um Sicherheitstüren und alle notwendigen Voraussetzungen sowie Fördermaßnahmen ist die Firma Hofer aus Altenberg bei Linz. Informationen gibt es unter www.sicherheits-tueren.at oder bei einem persönlichen Gespräch mit den Mittarbeitern des Spezialisten für Sicherheitstüren aller Widerstandsklassen.