Aktuelle Pressemitteilungen

Garten/Bau/Wohnen

Klimaanlage vorm Sommer optimieren und Geld sparen

Klimaanlagen von Winninger

Klimaanlagen können das Leben im Sommer enorm erleichtern. So angenehm die kühle Luft bei hohen Temperaturen sein kann, so unangenehm könnte jedoch auch die Stromrechnung am Monatsende ausfallen.

Damit die wohltemperierte Wohnung, das angenehme Büro oder kühle Kaufhaus nicht zur Kostenfalle werden, sollte man noch vor dem Hochsommer bestehende Klimaanlagen optimieren. Dies hilft Strom sparen und die gewünschten Temperaturen optimal zu halten.

Von Experten wird in erster Linie geraten, die Betriebseinstellungen der Kälteanlagen zu überprüfen und ein sparsames Nutzerverhalten an den Tag zu legen - sprich, Klimaanlagen zeitweilig abzuschalten, eine Fensterbelüftung intelligent zu steuern oder die Temperaturregelung nicht zu kalt einzustellen. Des Weiteren kann eine automatische Regelungstechnik dafür sorgen, dass die Anlage sich dem tatsächlichen Bedarf anpasst. Dieser Bedarf ist abhängig von der Sonneneinstrahlung, der Anzahl von Personen, die sich im Raum aufhalten und, was vor allem in Büros und Technik-Betrieben zum Tragen kommt, wie viele technische Geräte im Raum zusätzlich Wärme erzeugen.

Werden Lüftungs- und Klimatisierungsanlage neu konzipiert und von Grund auf modernisiert, kommt es zur höchsten Energieeffizienz, denn die heute angebotenen Geräte verfügen über neuste Techniken bei geringem Stromverbrauch und erfüllen auch allgemeine Komfortansprüche wie beispielsweise geringes Betriebsgeräusch oder gar eine Heizfunktion für die kalte Jahreszeit. Die Klimaanlage zu optimieren ist in jedem Fall eine wertvolle Sparmaßnahme, denn durch eine Modernisierung der Lüftungs- und Klimaanlagen in Bürogebäuden können bis zu 40 Prozent der Stromkosten eingespart werden. Auf der Website der Ernst Winninger GmbH, dem Experten für Klima- und Kälteanlagen, erfahren Interessierte mehr zum Thema: www.winninger.at.