Aktuelle Pressemitteilungen

Garten/Bau/Wohnen

INNOVATION. Der Neuanstrich kann noch warten. System zur Entfernung von Algen, Moose und Schimmel von Fassaden

Grünalgen entfernt das Unternehmen österreichweit für zahlreiche Wohnbauträger und Genossenschaften sowie Verwaltungen.

Unter diesem Motto sorgt die Algenmax GmbH seit 2014 für Aufsehen und bringt eine weltweit einzigartige Dienstleistung nach Österreich. Hausbesitzer können mit einem vergleichbar geringen Kostenaufwan

Rund 90 Prozent aller Verschmutzungen an heimischen Fassaden sind auf das Wachstum von Algen und Schimmelpilzen zurückzuführen. "Algen an Fassaden sind ein wachsendes Problem unserer Zeit", sagt Alfred Kantor, Geschäftsführer und Mitgründer der Algenmax GmbH. An Gebäuden sind Algen und Schimmelpilze oftmals schon mit bloßem Auge als farbige Bereiche auf der Oberfläche erkennbar - je nach Algenart grünlich bis bläulich schwarz, auch eine Rotfärbung ist häufig zu beobachten. Einmal befallen, wachsen Algen und Pilze unaufhaltsam bis sie sich über die gesamte Fassade verteilt haben. Spätestens dann lassen sie auch die schönste Fassade unansehnlich wirken. Aber warum nimmt die Algenproblematik an Hausfassaden immer mehr zu.

"Algen benötigen für Wachstum nichts weiter als Feuchtigkeit und Licht", weiß Kantor. "Der stark ausgeprägte, frühzeitige Befall lässt sich zum Großteil auf nächtliche Tauwasserbildung an wärmegedämmten Fassaden zurückführen." Nach wenigen Jahren ist die Veralgung sichtbar. Da der Putz sowie die Farbe bei frühzeitig befallenen Fassaden meist einwandfrei und intakt sind, ist ein kostenintensiver Neuanstrich für die meisten Hausbesitzer keine Lösung.

"Wir haben lange vor Unternehmensstart zahlreiche Produkte zur Algenentfernung getestet, jedoch hat keines davon auch nur annähernd zufriedenstellende Ergebnisse erzielt", sagt Alfred Kantor. "Nur das derzeit verwendete Komplettsystem erfüllte unsere hohen Ansprüche einer nachhaltigen und schonenden Algenentfernung." Durch das in den letzten 10 Jahren entwickelte Komplettsystem ist es erstmals möglich, Algen und Pilze vollständig von Fassaden zu entfernen, ohne diesen durch zu hohe Druckeinwirkung anzugreifen. Durch den abschließenden Fassadenschutz kann eine jahrelang algenfreie Fassade garantiert werden.

Anfang 2015 wurde die Algenmax GmbH Generaldienstleister dieses Systems für ganz Österreich. "Seither arbeiten wir für zahlreiche Genossenschaften, Hausverwaltungen, Privatpersonen, öffentliche Einrichtungen sowie der produzierenden Industrie", betont Alfred Kantor. Dabei wird auch viel Wert auf den Schutz der Umwelt gelegt. Die Algenmax GmbH verwendet ein in sich geschlossenes Komplettsystem, bei dem vor allem die Abwasserhandhabung eine wichtige Rolle spielt. Dies wird den gesetzlichen Bestimmungen gemäß aufgefangen und dementsprechend entsorgt. Bereits dieses Jahr konnten hohe Umsatzsteigerungen gegenüber dem Vorjahr verbucht werden. "Da unser Verfahren etwa 70% günstiger ist als ein Neuanstrich, greifen immer mehr Hauseigentümer zu dieser Alternative. Zusätzlich gibt unsere 5-jährige Garantie vor erneutem Algenbefall unseren Kunden die nötige Sicherheit", betont der Firmenchef. Interessenten müssen nicht die "Katze im Sack" kaufen. "Wir behandeln eine kostenlose Probefläche, damit Kunden das mögliche Ergebnis sehen können."

Aufgrund des großen Erfolges baut die Firma ihr Einsatzgebiet Richtung München weiter aus. In Österreich gibt es mittlerweile 8 Standorte. "Von denen aus können wir das gesamte Land abdecken", betont der Firmenchef, der auf zahlreiche Referenzkunden aus Wirtschaft und von Wohnbauträgern verweisen kann.

Auf der Website des Unternehmens kann man bereits vorab eine kostenlose und unverbindliche Probefläche anfordern. Dadurch ist man jederzeit auf der sicheren Seite und kann das Reinigungsergebnis bereits vorab testen.