Aktuelle Pressemitteilungen

Garten/Bau/Wohnen

Hohe Energieeffizienz mit dem richtigen Schornsteinsystem

Mehr Flexibilität, weniger Energieverluste: KLB-Schornsteinsysteme passen sich jeder Heizanlage und Brennstoffauswahl an.

Moderne Systemlösungen für jede Heizanlage

Energieeffizienz und Kostenoptimierung – zwei unerlässliche Aspekte für ein modernes Heizsystem. Flexible Schornsteinsysteme bieten für jede Heizung eine passende Abgaslösung, die Wärmeverluste vermeidet. Ob Öl, Gas oder Holzpellets: Der Bauherr kann damit eine unabhängige Brennstoffauswahl treffen. "Ab Januar 2016 verschärfen sich die energetischen Anforderungen durch die Energieeinsparverordnung (EnEV) erneut. Eine intelligente Abgaslösung kann hier beträchtliche Vorteile bieten, indem sie die Wärme dort belässt, wo sie gebraucht wird – in den Wohnräumen", erklärt Diplom-Ingenieur Andreas Krechting vom Hersteller KLB-Klimaleichtblock (Andernach). Ein gutes Beispiel ist die Abgasanlage Multi-W3G: Ihre externe Luftzufuhr vereinfacht nämlich das Heizen mit Kaminen und Öfen in energetisch anspruchsvollen Wohngebäuden.

Der nachhaltige Umgang mit Energie steht im Fokus von Politik und Gesellschaft. Dabei erstrecken sich die wachsenden energetischen Anforderungen auch auf Heiz- und Abgasanlagen. Sowohl technische Heizöfen als auch klassische Feuerstätten benötigen ein energieoptimiertes Abgassystem, das sich in das Energiekonzept des Gebäudes einfügt. Diese Schornsteinsysteme müssen vielen Belastungen standhalten: Von außen wirken Witterungseinflüsse auf das Material ein; von innen sind es Hitze, Ruß und Feuchtigkeit. Systemanbieter wie KLB-Klimaleichtblock (Andernach) bieten hierfür flexible Lösungen für jede bauliche Herausforderung, bei denen alle Module bauphysikalisch aufeinander abgestimmt sind. Die Rohre sind zudem temperaturbeständig, feuchteunempfindlich und versottungssicher. Mehrschalige Systeme verfügen zusätzlich über einen Mantelstein aus hochwärmedämmendem Leichtbeton. Ebenso wie die Abgasrohre entspricht der Mantelstein hohen Brandschutzanforderungen und hält einem Feuer mindestens 90 Minuten lang stand.

Externe Luftzufuhr – intakte Gebäudehülle

Die Energieeinsparverordnung (EnEV 2014/16) verschärft die Anforderungen an die Bauplanung. Bauherren, die auf besonders energieeffiziente Gebäude setzen, müssen dem Heiz- und damit auch dem Schornsteinsystem besondere Aufmerksamkeit widmen. Der Trend geht zu Kaminen und Öfen, die raumluftunabhängig mit externer Zuluft betrieben werden. Die KLB-Abgasanlage "Multi-W3G" gewährleistet diese Luftzufuhr – die geschlossene, energieoptimierte Gebäudehülle bleibt dabei intakt. "Dank der warmen Luft im Ringspalt zwischen Dämmung und Mantelstein verhindern wir einen Wärmeverlust in den angrenzenden Wohnräumen. Das wirkt sich positiv auf die Energiekosten aus", erklärt KLB-Geschäftsführer Andreas Krechting. Denn das Schornsteinsystem besteht aus drei Schalen: einem inneren Keramikrohr, einer mineralischen Dämmschicht und einem äußeren Leichtbeton-Mantelstein. Rauch und Wasserdampf werden durch das Keramikrohr hinaus geleitet. Die Luftzufuhr für das Feuer wird über den Ringspalt ermöglicht. Dank der Form des Mantelsteines wird das Rohr hinterlüftet und der Luftstrom erwärmt. So verbinden moderne Kamine und Öfen intelligentes Energiemanagement mit behaglich warmen Wohnräumen voller Gemütlichkeit.

Weitere Informationen zu energieeffizienten Schornsteinsystemen erhalten interessierte Bauherren beim Hersteller KLB-Klimaleichtblock – bestellbar per Fax (02632–2577770) oder per E-Mail (info@klb.de).

Die vollständige Pressemitteilung inklusive printfähiger Bilder ist abrufbar unter: dako-pr.