Aktuelle Pressemitteilungen

Garten/Bau/Wohnen

Grünes Leben, über der Stadt

Reduzierte Architektur, klassische Linien. So geht ökologisches Wohnen heute.

Anspruchsvolle Architektur gehört in den besseren Stuttgarter Lagen zum guten Ton. Wie bei diesem attraktiven Ökohaus, das über drei Etagen jede Menge Raum und Lebensqualität für seine vier Bewohner.

Das hier gezeigte Einfamilienhaus lässt sich zwar gestalterisch von der Bauhauslehre inspirieren, geht jedoch bei der Wahl der Baustoffe einen ganz anderen Weg. Ausschließlich natürliche, wohngesunde Materialien statt Beton und Stahl kommen in dem modernen Ökohaus zum Einsatz.

Selbst uralte Prinzipien wie die zentrale Feuerstelle als Treffpunkt für Freunde und Familie wurden zitiert, um das Haus für die Familie zum absoluten Wohlfühlhaus zu machen. Das gemeinsame Leben spielt sich so rund um den 3seitig verglasten Kamin ab, um den sich die Küche, das Esszimmer und der Wohnraum gruppieren.
Optisch getrennt werden die Bereiche durch eine Abstufung des Fußbodens und den Wechsel von Eichenholz zu Natursteinbelag in Flur und Küche. Ebenfalls im Erdgeschoss befindet sich ein separates Arbeitszimmer, das Rückzugsmöglichkeiten schafft, ohne sich weit vom Familienleben entfernen zu müssen.

Die Abgrenzung des Küchenbereichs ist auch an der Fassade deutlich ablesbar. Hochwertige dunkelgraue und sehr dauerhafte HPLPlatten betonen den Bereich und umranden das Küchenfenster. Eine interessante Unterbrechung des ansonsten sehr gradlinigen und symmetrischen Hauskonzeptes. Gleichzeitig trennt der vorspringende Kubus den Privatbereich zum Garten hin vom Hauseingang. Rückseitig wird die Idee der Betonung durch dunkle Fassadenplatten im Bereich des Arbeitszimmers wieder aufgenommen. Durch den fehlenden Dachüberstand wirkt das Gebäude insgesamt sehr kompakt und modern die geschlossene Form zeigt sich konzentriert, schnörkellos und in dieser Reduktion zeitlos und elegant.

Die bewusste Konzentration auf die Nicht-Farben Weiß und Anthrazit für Fassade, Wände und Decken unterstreicht den hohen Gestaltungsanspruch dieses Hauses. Farbige Akzente setzen nur Dekoobjekte, Teppiche und Pflanzen. Die hochwertige Ausstattung und die verwendeten Materialien wie Eichenholz und großformatige Natursteinplatten schaffen in Verbindung mit der zurückhaltend zeitlosen Möblierung eine stylische und zugleich einladende Atmosphäre.

In den ersten Stock gelang man über eine geschlossene Massivholztreppe, gleich neben der Eingangstüre. Hier im mittleren Geschoss finden sich die privaten Rückzugsräume mit Elternschlafzimmer und zwei Kinderzimmern. Für den Nachwuchs wurde ein eigenes, direkt vom Flur aus erreichbares Bad eingebaut. Beide Kinderzimmer haben direkten Zugang zum Balkon, der sich über die gesamte Gartenfront des Hauses erstreckt. Das Elternschlafzimmer wird über ein Ankleidezimmer mit Einbauschränken erschlossen, das Elternbadezimmer wurde durch die eingebaute Sauna zu einer echten WellnessOase erweitert. Auch hier gelingt es durch die moderne Sanitärkeramik in Verbindung mit der gradlinigen, praktischen Gestaltung eine exklusive WohlfühlAtmosphäre zu schaffen.

Um auch den Raum unter dem Satteldach optimal zu nutzen, wurde eine Dachneigung mit 40° gewählt. So entstanden komfortable Zimmer unter den Dachschrägen. Die Baufamilie hat diese Quadratmeter clever genutzt und ein Gästezimmer eingebaut. Originell ist das innenliegende Fenster zwischen Gästezimmer und Treppenhaus, welches den Raum zusätzlich mit Tageslicht beleuchtet. Die offene Galerie unter der Dachschräge dient als Spiel oder Leseecke, sowohl für Kinder als auch für die Erwachsenen.

Das gesamte Haus verfügt über eine Fußbodenheizung, die das optimale Raumklima des Ökohauses begünstigt. Gebaut wurde auf einer Bodenplatte ohne Keller in diffusionsoffener Holzrahmenbauweise. Die ÖkoComfort Aktiv Außenwände sind mit Holzfaserplatten natürlich gedämmt und sorgen für ein besonderes Wohlfühlklima. Heizung und Warmwasser werden durch eine Gasbrennwerttherme und eine Solaranlage erzeugt, über die Lüftungsanlage mit Wärmetauscher wird Wärme aus der Abluft zurückgewonnen. Das Gebäude erfüllt damit die strengen energetischen Anforderungen des Bebauungsplanes und entspricht dem KfW Effizienzhaus 55 Standard.