Aktuelle Pressemitteilungen

Garten/Bau/Wohnen

Gemüse aus eigenem Anbau - Hongkonger Einwohner entdecken den Terrassengarten

Bei Garage Greens kann man mitten in Hongkong sein Gemüse selbst anbauen. Foto: Garage Society

Im Rahmen der Initiative für mehr Grün in der Stadt können sich die Hongkonger in diesem Sommer in die Gartenarbeit stürzen.

Garage Greens, ein neues Projekt der schnell wachsenden Coworking Plattform Garage Society, ermöglicht es den Teilnehmern, ihr eigenes Gemüse im Herzen der Metropole anzubauen.

Das erste der dreimonatigen, saisonalen Pflanzprogramme läuft vom 3. August bis zum 31. Oktober 2018. Neben der Hilfestellung für diejenigen, die noch nie gegärtnert haben, gibt es eine Reihe von Events - von praktischen Workshops bis zu Kochkursen - damit die Teilnehmer das Beste aus ihren Produkten machen und Spaß dabei haben. Standort ist die Garage Academy in Wan Chai, die im April eröffnet wurde. Laut Hei-Yue Pang, Programm Managerin des Unternehmens, ist die rund 186 Quadratmeter große Terrasse des Gebäudes perfekt für den urbanen Garten geeignet. Mit dem Projekt treffe man das wachsende Bedürfnis der Hongkonger nach einem nachhaltigeren Lebensstil.

Erfahrungsaustausch
Das Programm unterstützt zudem das Anliegen der Garage Society, einen neuen Arbeitsstil in der Gemeinschaft durch das Zusammenbringen der Menschen und den Wissenstautausch zu fördern. "Die Garage Society ist eine Gemeinschaft für die neue Arbeitskräftegeneration", so Pang. Die Plattform wurde 2014 gegründet und verfügt jetzt über vier Niederlassungen in Hongkong und drei in Südostasien. War sie bisher zeitgemäßer Coworking Anbieter erweitert man nun das Angebot um Events, ein Internship-Programm sowie Rekrutierungs- und Investitionsunterstützung für Start-ups, Kreative, Freelancer und digitale Nomaden.

Bei Garage Greens haben die Teilnehmer jeden Tag von 10:30 Uhr bis 19:00 Uhr Zugang zum Garten und während die Pflanzen auf der Terrasse wachsen, können sie bei Events wie Film Screenings, Seminaren und Workshops ihr Wissen zum Thema Nachhaltigkeit und über die Lebensmittelindustrie teilen.

Unterstützung durch Partner
Eine Reihe von Geschäftspartnern unterstützen die Initiative, darunter die Experten von Rooftop Republic, einem Anbieter von städtischen Garteneinrichtungen und -workshops an mehreren Standorten in der Metropole. In den vierzehntäglich angebotenen Workshops wird es darum gehen, optimale Bedingungen für das Pflanzenwachstum zu schaffen.

Zur Erntezeit offeriert JouSun.com, ein Online-Bauernmarkt und Mitglied der Garage Society, Rezepte für interessante Zubereitungen der Produkte. "Zudem ist ein Bauernmarkt geplant, auf dem die Teilnehmer ihre saisonalen Gemüse präsentieren, sich mit anderen austauschen und die Produkte verkaufen", erläutert Hei-Yue Pang. Als Unterstützer dabei ist auch Social Club, ein Hongkonger Kaffee Start-up, das seinen vierten Standort in der Garage Academy eröffnen wird. Nach Aussage von Mitbegründer Cyrus Kwok bietet das Unternehmen seinen Spezialkaffee, der in Perth, Australien, geröstet und wöchentlich frisch nach Hongkong gebracht wird, in allen Standorten der Garage Society an. Die Produkte der Garage Greens Initiative will man in die Speisekarte integrieren. "Zudem werden wir wöchentlich Getränke in unserem Coworking Space anbieten, für die wir Kräuter von der Terrasse benutzen", so Pang. Die Gebühr für das Programm beträgt 800 HKD (rund 87 EUR). Garage Greens ist als ein laufendes Programm mit einem Wechsel alle drei Monate geplant.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.