Aktuelle Pressemitteilungen

Garten/Bau/Wohnen

Draußen kalt – drinnen warm

Die Hauseingangstür sollte auch hinsichtlich der Wärmedämmeigenschaft zum Haus passen. (Foto: HANLO Haus)

Fenster und Türen mit effizienter Wärmedämmung

In der kalten Jahreszeit ist es besonders wichtig, dass alle Elemente des Eigenheims gut gedämmt sind, damit die wertvolle Heizenergie nicht nach draußen abfließt. Gerade Außentüren und Fenster können eine mögliche Schwachstelle des Gebäudes darstellen. Damit Bauherren hier keine böse Überraschung erleben, setzt der Fertighaushersteller Hanlo standardmäßig auf hochwertige Fenster und Türen mit guten Isoliereigenschaften.

Einfachverglaste oder ungedämmte Fenster und Außentüren sind für den Großteil der Wärmeverluste eines Hauses verantwortlich. Beim energetischen Gefüge des Eigenheims stellen Fenster und Türen somit einen elementaren Bestandteil dar. Damit Bauherren insbesondere im Winter nicht die Umwelt, sondern die eigenen vier Wände heizen, spielen beim Fertighaushersteller Hanlo die energetischen Werte der Fenster und Türen bereits bei der Planung eine besondere Rolle. Sie müssen zu den Dämmwerten der Fassade passen. Eingesetzt werden dreifach thermoverglaste Fenster und Türen. Durch das 6-Kammer-Profil mit 85 Millimetern Bautiefe bieten die Fenster besonders gute Dämmwerte und sorgen für eine ausgeglichene Energiebilanz, indem sie wertvolle Sonnenenergie in den Wohnraum, die Kälte jedoch draußen lassen. Neben den guten energetischen Werten der einzelnen Bauteile, wird bei Hanlo zudem auf einen korrekten, luftdichten und möglichst wärmebrückenfreien Einbau der Fenster und Türen geachtet. Denn nur das Zusammenspiel aller Komponenten gewährleistet einen hohen Wärmeschutz des gesamten Hauses.