Aktuelle Pressemitteilungen

Garten/Bau/Wohnen

Die Trinkwasserverordnung – Regelmäßige Wartung von Großanlagen

Die Novellierung der Trinkwasserverordnung sagt: Wasser muss geschmacks- und geruchsneutral sein. Der Meisterbetrieb Peter Röhring in Frankfurt am Main sorgt für die Qualität des Leitungswassers.

Die Betreiber von Trinkwasseranlagen stehen in der Pflicht. Die Trinkwasserverordnung TrinkwV 2001 sieht eine regelmäßige Kontrolle von "öffentlichen" Großanlagen zur Trinkwasseraufbereitung vor. So sollen die Bleigrenzwerte im Trinkwasser eingehalten werden, die Ende 2013 erneut gesenkt wurden. Durch eine mangelnde Kontrolle bleiben Krankheitserreger im Wasser unentdeckt. Vorhandene Keime vermehren sich und können durch den Wassergebrauch Entzündungen und Krankheiten verursachen. Durch Wasserdampf können Bakterien im Wasser in die Lunge geraten und Enzündungen der Atemwege verursachen. Veraltete und verrostete Rohre sind häufig die Ursache und sollten ausgetauscht werden. Im Falle vorhandener Legionellen muss das Gesundheitsamt informiert werden.

Die Wartung von Großanlagen darf nur von eingetragenen Installationsbetriebe vorgenommen werden. Der Meisterbetrieb Sanitär+Heizung Peter Röhring in Frankfurt am Main führt diese Untersuchungen nach den neusten Standards durch. Im Falle eines auffälligen Befunds beraten Inhaber Peter Röhring und sein Mitarbeiter zu verschiedenen Leistungen, damit die Wasserleitungen und Großanlagen der Trinkwasserverordnung entsprechen. Sanitär+Heizung Peter Röhring sorgt für hygienische Anlagen und Betreiber von Trinkwasseranlagen kommen Ihrer Pflicht nach.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.