Aktuelle Pressemitteilungen

Garten/Bau/Wohnen

Die Nano Steinversiegelung

Steinversiegelung von Terassen - eine Augenweide, wenn man es richtig macht

Von Nanoversiegelung haben ja viele schon gehört, aber Nano und Stein ? Das sieht auf den ersten Blick erst mal komisch aus. Wir berichtigen von der Innovation und worauf man achten muss . . .

Nanoversiegelung und Stein?

Der Begriff Nanoversiegelung ist inzwischen ja gut bekannt und gilt als eine Entwickelung des Jahrhunderts. Aber bisher wurde diese nur in Zusammenhang mit Lack oder Glas gebracht, um dieses Materiali zu versiegeln und glänzend aussehen zu lassen. Nach dem einige Terasseneigentümer gemeckert haben, dass ihre Platten nach dem ersten Winter schnell brüchich wurden oder rau aussehen, wurden die ersten Versiegelungsversuche unternommen, und das teilweise erfolgreich.

Nicht alles, was glänzt, riecht nach Gold

Ein leicht abgewandelte Phrase, die in der Steinversiegelung ihre Berechtigung findet. Die ersten Hersteller dachten sich: "Was ich am Auto benutzen kann, kann ich auch auf die Terasse gießen.

Weit gefehlt: Das Zeug ist dann nicht nur teuer und bringt nichts. Lackversiegeler können im großen Volumen auch giftig werden und welche Wirkung Nanopartikel auf den menschlichen Körper haben, wissen wir immer noch nicht so recht.

Neuentwicklung: Nanosteinversiegelung

Eine neue abgewandelte Technologie kam auf den Markt, die zugleich wasser -und schmutzabweisend ist, aber auch UV Licht darin hindert, die teuren Steinplatten zu beeinflussen. Terassenliebhaber sind also wieder im Rennen :-)

Achtung or Billigprodukten !!!

Wie in jeder Technologiebranche gibt es auch hier wieder einige schwarze Schafe, die Billigreiniger verkaufen, die nicht nur ihre Wirkung verfehlen, sondern auch noch durch ihre Agressivität Risse verursachen. Sie können diese Steinversiegelungs-Billigprodukte jedoch schnell an ihrem Geruch erkennen. Denn dieser ist durch die Zusammensetzung fürchterlich.

Die Glorreichen 2

Natürlich haben wir bei Nanoversiegelung Test auch hier alle Produkte unter die Lupe genommen und konnten nach einer Flut von stinkenden Terassen eigentlich nur 2 wirklich gute Hersteller heraus kristallisieren, die nicht nur sauber arbeiten, sondern auch auch gut für die Umwelt sind und flexibel einsetzbar sind. Das ist zum einen der Klassiker Portol Pro von Nanotol und zum anderen der 2015 entwickelte Newcomer und jetzt schon Testsieger StoneprotectT SP5000 von Cleanglas, welche uns voll überzeugt haben und eine klare Empfehlung verdienen.

Fazit:
Gerade bei Chemiematerialien sollten sie lieber ein paar Euros mehr in dei Hand nehmen, als die schöne Terasse oder den glänzenden Fliesenboden im gemütlichen Häuschen neu komplett neu machen zu müssen. In allen innovativen Bereich gibt es immer Hallunken, die sich mit zusammengepanschtem Zeug eine golde Nase verdienen wollen. Nur wenige Hersteller tun wirklich was Gutes für ihre Kunden. Nehmen Sie sich also lieber die 3 Minuten mehr, um sich vorher einen Test oder Vergleich mit Dritt-Meinungen einzuholen.

Ein kleiner Auszug aus unserer Plattform nanoversiegelung-Test.bernaunet.eu
mit freundlichen Grüßen
Dipl.-Ing. Lars Pilawski