Aktuelle Pressemitteilungen

Garten/Bau/Wohnen

Der Kamin ist ein großer Gemütlichkeitsfaktor

Ein prasselndes Kaminfeuer gehört für viele Menschen zu einem gemütlichen Wohnambiente dazu, weiß Kaminexperte Marcus Breuer.

"Cocooning", also das gemütliche Einigeln im eigenen Zuhause, ist derzeit das Wort der Stunde - die Corona-Pandemie lässt grüßen. Ein prasselndes Kaminfeuer gehört für viele Menschen dazu!

Die Menschen mögen es gemütlich. Gerade in stressigen, aufwühlenden Zeiten, wie wir sie aktuell erleben, ziehen sich die Menschen in ihre eigenen vier Wände zurück und möchten es dort besonders schön haben. Der Hygge-Trend aus Dänemark oder auch das Phänomen des sogenannten Cocooning sind nur zwei Beispiele dafür. "Social Cocooning ist eine neue Lagerfeuermentalität, deren Kern ein auf Kontakt basierendes Zusammentreffen von Menschen in entspannender Wohnzimmeratmosphäre ist. Die Aktualität des Social Cocooning zeigt sich unter anderem in der Liste der ‚Wörter des Jahres 2016' des britischen Wörterbuchs Collins", wie es beim Zukunftsinstitut heißt.

"Cocooning", also das Einigeln im gemütlichen Zuhause, ist auch derzeit das Wort der Stunde - die Pandemie lässt grüßen. "Schon seit Jahren ist zu beobachten, dass sich die Menschen verstärkt in die eigenen vier Wände zurückziehen, um es sich dort gemütlich zu machen und der manchmal rauen Realität zu entfliehen", sagt Jan Kurth, der Geschäftsführer des Verbands der deutschen Möbelindustrie, in einem Artikel in der Wirtschaftszeitung "Handelsblatt". Durch die Corona-Krise habe sich diese Tendenz noch verstärkt.

"Das spüren wir mit unserem Angebot sehr deutlich, denn zum Cocooning, zur gemütlichen und auch gerne etwas luxuriöseren Zurückgezogenheit im eigenen Heim gehört auch der Kamin. Die Faszination des Feuers übt seit jeher eine magische Anziehungskraft auf den Menschen aus. Bei einem Kamin oder Ofen lässt es sich gemütlich bei einem Buch, einem Glas Wein und mit Freunden und Familie entspannen. Die wohltuende Wirkung von Wärme ist traditionell bekannt. Knisternde Holzscheite und prasselnde Flammen: Für viele bedeutet ein Kamin oder Ofen ein Stück Lebensqualität", sagt Kachelofen- und Luftheizungsbaumeister Marcus Breuer, Inhaber von Kachelofen Breuer (www.kacheloefen-breuer.de).

Er ist für seine Kunden vorrangig in Mönchengladbach, Krefeld, Neuss, Viersen und im Kreis Heinsberg sowie in der Nordeifel (Nideggen, Heimbach, Simmerath, Monschau, Düren etc.) tätig und weiß: "Das Wohnambiente wird von einem Kamin oder Ofen positiv beeinflusst. Der passende Kamin oder Ofen kann zum Highlight im Interieur werden und das gesamte Einrichtungskonzept komplettieren. Denn dieser ist nicht nur eine wundervolle Wärmequelle, mit ihm lassen sich auch Räume ganz individuell."

Dabei müsse der Kamin noch nicht einmal mehr in Betrieb sein, um einen Raum zu bereichern. Der Kamin sei Einrichtungselement an sich, betont Marcus Breuer. "Den Wohnraum gestaltet er auf ganz unterschiedliche Weisen: So ist ein Kamin mit Bank beispielsweise nicht nur ausschließlich Wärmequelle für den Wohnraum, sondern bietet mit seinen Aussparungen und Nischen auch Platz zum Sitzen. Das bedeutet pure Gemütlichkeit im heimischen Kokon."

Der Ofenbauer und Kaminexperte stellt auch heraus, dass zum Design eine ordentliche Beratung gehört. Gestaltungsideen reichen von klassisch-elegant über rustikal bis hin zu minimalistisch-modern. Die Auswahl ist praktisch endlos und hängt mit den persönlichen Vorzügen des Käufers und der gegebenen Raumsituation zusammen. Ein paar grundlegende Einrichtungstrends und -regeln sind vor einem Kauf zu bedenken. Als Faustregel gilt: Je mehr man vom Feuer sieht, desto höher der Gemütlichkeitsfaktor. Daher ist beispielsweise ein Kamin oder Ofen mit großer Glasfläche behaglicher als einer mit kleinem Guckloch. Den wohligsten Effekt erzielt man mit einem Kamin oder Ofen, der an drei Seiten mit hochwertigen Glasscheiben bestückt ist. Hier wirken die Flammen wie ein Lagerfeuer."

Für Marcus Breuer steht im Vordergrund, aus dem vielfältigen Angebot den passenden Ofen oder Kamin auszuwählen, der zum Haus und zum Lebensstil passe. Daher sieht er einen hohen Beratungsbedarf beim Kauf eines solchen Systems und hebt in diesem Zusammenhang die Kompetenz eingetragener Fachbetriebe hervor. Er selbst ist Vorsitzender der Gütegemeinschaft Kachelofen e.V. "Kunden sollten sich vom Handwerker in den eigenen vier Wänden beraten lassen. Das führt dann zu einer individuellen, idealen Umsetzung. Die Bestellung auf gut Glück kann hingegen zu Enttäuschungen führen - und die gilt es natürlich bestmöglich zu vermeiden."

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.