Aktuelle Pressemitteilungen

Garten/Bau/Wohnen

Das moderne Gewächshaus – in klassischer oder sachlicher Optik, aber auf jeden Fall technisch top

Das Modell "York TH I": Der Gewächshaus-Wintergarten im altenglischen Stil!

Egal, ob zur Pflanzenzucht oder als geschützter Sitzplatz im Freien - Gewächshäuser gibt es für jeden Geschmack und jeden Bedarf. Wählt man eine entsprechend gute Qualität, hat man lange Freude dran.

Denkt man an Gewächshäuser, so hat man meist ein Häuschen aus halb durchsichtigem Kunststoff vor dem geistigen Auge, wenig ansehnlich, oft etwas angejahrt und abseits vom Wohnhaus in einer Ecke das Gartens versteckt.
Kommt man dagegen in die Außenanlagen der Firma Philipp Gewächshäuser in Bergen bei Nennslingen und sieht, was man dort unter einem Gewächshaus versteht, erkennt man, welche Gestaltungs- und Variationsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Es gibt wahrlich keinen Grund mehr, ein Gewächshaus zu verstecken. Im Gegenteil.
Zwar ist das klassische freistehende Gewächshaus, das allein der Anzucht, Überwinterung oder der Pflege von Pflanzen dient, dort durchaus erhältlich, doch schon die äußere Anmutung macht deutlich, dass es dabei nicht zwangsläufig bleiben muss.

Stabile, qualitativ hochwertige und äußerst langlebige Alustreben, deren Farbe frei aus einer großen Palette gewählt werden kann, bilden das Gerüst aller Modelle. Je nach geplanter Ausführung und Verwendung können die Verglasung, die Belüftung, die Fenster und Türen, die Beschattung und die Ausstattung jedoch sehr unterschiedlich ausfallen.

bio-top-Modelle mit Satteldach finden in erster Linie als reine Pflanzen-Gewächshäuser Verwendung und eignen sich durch ihre schmale Form besonders für die Nutzung im Kleingarten oder bieten als etwas breiteres Modell bio-top III auch größeren Pflanzen Platz.
Die bio-top-Modelle sind in der Classic-Variante auch als achteckige Pavillons erhältlich und laden durch ihre ansprechende Formgebung zum Verweilen an einem geschützten Fleckchen ein.

Eleganz im altenglischen Stil zaubern die Wintergarten-Gewächshäuser Vario und York in den Garten. Neuester technischer Standard ist hier natürlich ebenso selbstverständlich wie bei allen anderen Modellen der Firma Philipp, auch wenn Gestaltung und Form dieser Gewächshäuser dem klassischen Design entspricht und diverse Zierelemente aus Aluminium – zum Beispiel beim Dach – die individuelle Note noch untersteichen.

Ungewöhnlich in der Form, aber gerade dadurch die reinsten Raumwunder sind die zwiebelförmigen Riga-Modelle. Optimale Raumnutzung, wenig Windangriffsfläche, sehr gute Lichtstreuung und optimale Isolierung sorgen bei diesen Varianten für hervorragende Ernteergebnisse. Auch diese klassischen Gewächshäuser werden in erster Linie zur Pflege, Aufzucht und Überwinterung von Pflanzen genutzt.

Schon durch den Anbau ans Wohnhaus legen die so genannten Anlehn-Gewächshäuser nahe, dass sie nicht allein der Pflanzenversorgung dienen.
Wer einen schönen, sonnigen und geschützten Raum schaffen will, der bei entsprechender Witterung wie ein Wintergarten genutzt werden kann, ohne gleich die baulichen und konstruktionstechnischen Voraussetzungen eines Wohnraum-Wintergartens zu erfüllen, der hat mit einem Anlehnhaus der Modelle Viola oder Florenz die richtige Wahl getroffen.
Sehr variabel in Verglasung, Grundfläche und Ausstattung ist bei dieser Variante die Anpassung an nahezu alle räumlichen Gegebenheiten möglich und auch an sonnigen Spätherbst- oder Frühsommertagen ist der Aufenthalt hier angenehm.

Aber egal, welche Wünsche man hat und wofür man sich schließlich entscheidet: Die individuelle Beratung bei Walter Philipp in Bergen und ein Besuch vor Ort sind in jedem Fall anzuraten. Denn ein Qualitäts-Gewächshaus wie die hier beschriebenen ist eine Anschaffung für viele Jahre und will gut geplant sein.

Übrigens: Natürlich sind bei der Firma Walter Philipp auch Tomatenhäuser und beheizbare Pflanzwannen zu haben.
Darüber hinaus vervollständigt der Thermo-Frühbeetkasten aus stabilen Aluminiumprofilen das Angebot rund um das Thema "Gewächshaus".
Hier ist – als kleiner Tipp – der richtige Standort entscheidend. Der Frühbeetkasten braucht einen sonnigen, windgeschützten Platz, idealerweise in Ost-West-Richtung ausgerichtet und mit dem Fenster nach Süden. Dann bietet er auch Schildkröten und Meerschweinchen ein optimales Zuhause.

Weitere Infos unter: http://www.gewaechshaus-philipp.de