Aktuelle Pressemitteilungen

Garten/Bau/Wohnen

Das Büro für Bautechnik in Bingen hilft schnell und kompetent bei Schimmelpilzbefall

Die Bewertung von Schimmelschäden, die umfassende Beratung und professionelle Sanierungsüberwachung gehören zu den Dienstleistungen von Wolfgang Dany, Inhaber des Büros für Bautechnik in Bingen.

Schnelle Hilfe bei Schimmelpilzbefall bietet das Büro für Bautechnik in Bingen. Inhaber Wolfgang Dany ist Sachverständiger für die Erkennung und Bewertung von Schimmelpilzbefall in Gebäuden und weiß, was im Schadensfall zu tun ist. Er ist in der Region Bingen, Bad Kreuznach und Mainz unterwegs, um Schimmelpilzgeplagten zu helfen, und den gesundheitsschädlichen Pilz nachhaltig zu entfernen. Wer die ersten Schimmelsporen entdeckt hat, kann zunächst Gebrauch machen von der Schimmelpilz-Hotline. In der kostenlosen Telefonberatung findet Wolfgang Dany heraus, ob er bereits telefonisch helfen kann oder den Befall direkt vor Ort begutachten muss. Sicher ist in jedem Fall, dass der Schimmelpilz schnellst möglich entfernt werden muss, da er ein breites Spektrum von Krankheiten verursachen kann. Den Ursachen muss intensiv auf den Grund gegangen werden. Wie dies zu tun ist, weiß der erfahrene Sachverständige aus Bingen. Er ordnet den Schimmelpilzbefall gemäß den Richtlinien des Umweltbundesamtes nach Kategorien ein und verschafft seinen Kunden einen Überblick über den Umfang der notwendigen Maßnahmen. Dabei findet Wolfgang Dany heraus, ob die Ursache Baumängel oder ein falsches Nutzerverhalten sein könnten. Er erstellt qualifizierte Privat- und Schiedsgutachten, bewertet dabei die Ursache des Schadens und erstellt ein entsprechendes Sanierungskonzept. Die Sanierung des Schimmelpilzbefalls überwacht er professionell, untersucht die Qualität der Raumluft und stellt Temperaturunterschiede und Wärmeverluste in Gebäuden fest.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.