Aktuelle Pressemitteilungen

Garten/Bau/Wohnen

Behaglicher wohnen mit Hanffasern

Caparol-Hanfdämmung:Die Malermeister Michael und Heribert Mayr haben es mit Erfolg getestet(c)Caparol GmbH

Capatect Natur+ Fassadendämmung - die ökologische Alternative

Kultur ist, wenn man sich auf das besinnt, was schon immer gut und richtig war: Die Verarbeitung von Hanf zum Beispiel, einer der ältesten und vielseitigsten Kulturpflanzen der Welt. Sie lässt sich nahezu vollständig verwerten: Schiffstaue, Segel, Kleider, Speiseöl und Bier sowie vieles mehr lassen sich aus Hanf herstellen. Jetzt hilft Hanf sogar, die Fassaden älterer Häuser wieder richtig gut in Schuss zu bringen und die Heizkosten zu senken: Der bekannte Farbenhersteller Caparol hat als erster Anbieter in Deutschland die Genehmigung erhalten, Hausfassaden mit einer neuartigen Hanfdämmplatte zu ummanteln: Die Markteinführung der Capatect Natur+ Fassadendämmung dürfte auch den Klimaschutzgedanken neu beflügeln.

"Schon seit 2003 befassen wir uns länderübergreifend mit der Entwicklung von Dämmstoffen aus Hanf. Unter wechselnden Umwelteinflüssen haben wir intensiv getestet, wie sich das pflanzliche Dämmprodukt verhält. Regen, Sturmböen, Sonnenlicht, Lärm von der Straße, Autoabgase, Sommerhitze, Sandstürme, Hagel, Schnee und Eiseskälte zählten zu den belastenden Faktoren. Die Ergebnisse haben uns überzeugt, so dass wir eine Europäisch Technische Zulassung (ETZ) beantragt und auch erhalten haben", berichtet Andreas Kamp, Marketingleiter bei Caparol im Bereich Wärmedämmung.

Zur Fachmesse Farbe - Ausbau & Fassade in München wurde die neue Capatect Natur+ Fassadendämmung bundesweit vorgestellt. Damit läutet Caparol eine neue Ära der Gebäudedämmung ein, in der natürliche Materialien den Vorzug erhalten vor synthetisch-chemischen Produkten. Maler und Stuckateure, die die Capatect Natur+ Fassadendämmung im Mauerwerk verankern wollen, werden vorab von Caparol geschult. Bereits zertifizierte Handwerker sind im Internet zu finden unter: www.caparol.de

Weitere Informationen:
Caparol Farben Lacke Bautenschutz GmbH
Roßdörfer Str. 50, 64372 Ober-Ramstadt
Fon: 06154/71-0; Fax: 0 61 54/71-13 91
E-Mail: info@caparol.de
Web: www.caparol.de/hanfdaemmung

DAW SE - Caparol
Das Stammhaus von Caparol ist die DAW SE mit Sitz im südhessischen Ober-Ramstadt. Die Firmengruppe setzt seit jeher auf Nachhaltigkeit als wesentlichem Bestandteil der Unternehmensphilosophie. Davon zeugt auch eine breite Palette an emissionsminimierten und lösemittelfreien Farben, wasserverdünnbaren Lacken und Lasuren sowie emissionsminimierten Bodenbeschichtungen im Produktsortiment. Aus den vielfältigen nachhaltigen Aktivitäten resultieren zahlreiche Auszeichnungen. Erst kürzlich wurde das Familienunternehmen von der Verbraucher Initiative e.V. als "Nachhaltiger Hersteller" mit Gold ausgezeichnet.