Aktuelle Pressemitteilungen

Garten/Bau/Wohnen

Athleticos ändert Strategie und Namen

Kündigte jetzt umfangreiche Maßnahmen gegen ausländische Massenanbieter an: Athleticos-Gründer Manfred Frechen (60).

Fensterhersteller plant komplette Neuausrichtung

Südlohn-Oeding (d-pr): Mit einem tiefgreifenden Strategiewandel will der bundesweite Fensterhersteller Athleticos der ausländischen Konkurrenz entgegentreten. Das kündigte Firmenchef Manfred Frechen jetzt am Hauptsitz in Südlohn-Oeding (Münsterland, NRW) an. Die Veränderungen umfassen - neben einer kompletten Neuausrichtung der Produkt- und Vertriebsstrategie - auch einen neuen Unternehmensnamen. Wie dieser lautet und welche Maßnahmen konkret umgesetzt werden, gibt das Unternehmen im September bekannt. "Wir haben in den letzten 18 Monaten umfangreiche Marktstudien sowie Befragungen von Fachbetrieben und Endverbrauchern durchgeführt. Sie ergaben, dass wir unsere Art zu denken und zu handeln anpassen müssen", so Manfred Frechen. Dies sei auch notwendig geworden, weil weder der zuständige Fachverband noch die großen deutschen Systemhäuser wirksame Qualitäts- oder Servicestrategien gegen ausländische Massenanbieter entwickelt hätten. Die Umstrukturierung diene auch dazu, die Arbeitsplätze an allen Produktionsstandorten weiter zu sichern und sogar auszubauen, betonte die Athleticos Unternehmensgruppe.

Hintergrund
Die Athleticos Unternehmensgruppe (Südlohn-Oeding) gilt als einer der bundesweit führenden Hersteller und Lieferanten für hochwertige Fenster, Türen und Fassaden. Das 1984 von Manfred Frechen gegründete Familienunternehmen arbeitet dabei ausschließlich nach höchsten deutschen Qualitätsstandards. Athleticos beschäftigt über 350 Mitarbeiter an insgesamt fünf Standorten in Südlohn-Oeding (2x), Berlin, Hohenkammer (Bayern) und Ottendorf-Okrilla (Sachsen). Mit modernsten Maschinen werden dabei auf einer Gesamtfläche von mehr als 20.000 Quadratmetern täglich bis zu 1.160 Fenstereinheiten hergestellt. Der Schwerpunkt liegt auf Kunststoff- und Aluminium-Fenstern.

Dieser Text sowie printfähiges Bildmaterial ist auch online abrufbar unter: dako pr