Aktuelle Pressemitteilungen

Forschung/Wissenschaft

Wie wirkt Osteopathie? Der neue Podcast der Osteopathie Schule Deutschland

Wie wirkt Osteopathie? - Der neue Podcast der Osteopathie Schule Deutschland (© iStock: miniseries)

Wo liegen die Ursachen für Symptome und wie erreiche ich das übergeordnete Ziel in Richtung Gesundheit? Genau das kann Osteopathie. Aber wo wirkt Osteopathie und wo nicht?

In einer neuen Podcast-Serie beschäftigt sich die Osteopathie Schule Deutschland (OSD) mit der Wirksamkeit von osteopathischen Behandlungen. 

_"Wir sagen, Gesundheit suchen ist unser Ziel, Krankheit finden kann jeder. Die Frage ist, ob wir das wirklich machen und Gesundheit suchen oder ob wir unsere Wirkung suchen und die Osteopathie beweisen wollen."_ 
(Tobias Dobler zum Thema "Clinical Reasoning" - Wie wirkt Osteopathie? - Folge 1)

"Wie wirkt Osteopathie?" wird moderiert von Noak Liem. Noak ist selbst ausgebildeter Osteopath und seit einigen Monaten als Dozent an der OSD in Berlin tätig. Künftig soll er zum Thema Wirkmechanismen in der Osteopathie unterrichten. 
Warum dieses Thema so wichtig für das klinische Denken ist, beleuchtet er im Gespräch mit verschiedenen Expert*innen. Dabei geht es nicht nur um die Frage, wie eine osteopathische Behandlung wirkt und welche Anwendungsmöglichkeiten es in der Osteopathie gibt, sondern auch darum, ob sie überhaupt wirksam ist. In den ersten Folgen trifft Noak auf Tobias Dobler, Prof. Dr. Tobias Schmidt, Sabine Hansen und Torsten Liem. 
Noak konnte bereits mit dem PhysioBib-Podcast auf sich aufmerksam machen, den er seit dem Sommer 2021 gemeinsam mit Nils Reiter produziert. 

Die ersten Folgen von "Wie wirkt Osteopathie?" sind jetzt online:
www.osteopathie-schule.de/wie-wirkt-osteopathie

Weitere Hinweise finden Sie hier:
www.osteopathie-schule.de/news
www.physiobib.de
 

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.