Aktuelle Pressemitteilungen

Forschung/Wissenschaft

Ultem-Folien als 3D-Druck-Material

Folien für Brennstoffzellen

Ultem-Folie eignet sich hervorragend als Druckplatte für den 3D-Druck

Die Firma Dr. Müller GmbH, Anbieter von Elektro-Isolierstoffen, Wärmeleitprodukten und Dichtungen, mit Sitz in Ahlhorn ist weiter als Distributor der Hochleistungs-Ultem-Folien für Deutschland, Österreich und die Schweiz aktiv.

Die Ultem-Folien werden ausgehend von der bewährten Ultem-Harztechnologie der Firma Sabic Innovative Materials hergestellt. Die Folie weist exzellente thermische Eigenschaften, eine gute chemische Beständigkeit sowie eine hervorragende Dimensionsstabilität auf.

Die neue Folie eignet sich hervorragend als Druckplatte für den 3D-Druck, als Basismaterial für Etiketten- und Klebebandanwendungen, als Isoliermaterial in elektrischen Anwendungen, als Membranfolie in Lautsprecheranwendungen sowie als Basismaterial für Leiterplatten. Zudem wird die Folie in Batterie- und Brennstoffzellenanwendungen eingesetzt.

Das Material lässt sich heißsiegeln und laminieren, kann unter Verwendung von herkömmlichen Verfahren, wie dem direkten Metallsputterverfahren, dem Galvanikverfahren oder dem direkten Laminieren, metallisiert werden.

Desweiteren lässt sich die Folie mittels herkömmlicher Stanz- und Schneidtechnologien sowie den verschiedenen Tiefziehverfahren in gewünschte Konturen bringen.

Als Kundenkreise werden die Elektro- und Elektronikindustrie, die Automobilindustrie sowie die Druckindustrie angesprochen.

Da die Dr. Dietrich Müller GmbH als UL recognized repackager anerkannt ist, verlieren die durch uns verarbeiteten Materialien ihre UL-Zulassung nicht

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.