Aktuelle Pressemitteilungen

Forschung/Wissenschaft

Proof.de: Erste Zertifizierung für den Siebenfarbdruck nach FOGRA55, CMYKOGV mit erweitertem Farbraum

Matthias Betz und ein Mitarbeiter betrachten einen Proof der 7C Testform für den Siebenfarbdruck nach FOGRA55

Der Mehrfarbendruck ist insbesondere im Verpackungsdruck stark wachsend. Die Proof GmbH wurde als erstes Unternehmen für die Proofherstellung (CPC) im neuen Siebenfarb-Standard FOGRA55 zertifiziert.

Beim Druck mit erweitertem Farbraum und sieben Druckfarben (ECG, Expanded Colour Gamut) wird der bewährte CMYK-Farbraum durch drei Druckfarben erweitert: Orange, Grün, Violett. Diese zusätzlichen Druckfarben vergrößern den erzielbaren Farbraum deutlich und ermöglichen so eine wesentlich farbkräftigere Wiedergabe von RGB-Bildern im Druck. Auch können viele Sonderfarben direkt wiedergegeben werden, ohne diese aufwändig als Schmuckfarbe drucken zu müssen.

Zahlreiche Hersteller von Digitaldrucksystemen haben neue, siebenfarbige Maschinen auf den Markt gebracht. Die farbliche Standardisierung zum Austausch von Designs und Proofing von Siebenfarb-Druckdaten wurde von der Fogra, dem "Forschungsinstitut für Medientechnologien e.V." im Rahmen eines Forschungsprojekts entwickelt. So entstanden Charakterisierungsdaten eines Austauschfarbraums für den erweiterten Mehrfarbendruck FOGRA55 und das passende ICC Profil "Ref-ECG-CMYKOGV_FOGRA55_TAC300.icc".

Da GMG Proof Software Multicolor-Profile erstellen und verarbeiten kann und den Fogra Medienkeil Multicolor V1 (7C) bereits unterstützt, lag es für Matthias Betz von proof.de nahe, die Fogra ECG-7C-Testform über GMG ColorProof auf GMG ProofMedia premium OBA semiMatte 250 auszugeben. OBA semiMatte 250 deshalb, weil der Weißpunkt und der CMYK-Teil in FOGRA55 den Charakterisierungsdaten von FOGRA51 (PSOcoatedV3) entspricht. Die EPSON SureColor Proofdrucker der Proof GmbH arbeiten ja schon seit Jahren mit Orange, Grün und Violett als Zusatzfarben , daher waren die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Fogra-Zertifizierung gegeben.

"Wir sind stolz darauf, wieder einmal als erstes Unternehmen für einen neuen Standard im Bereich der Erstellung von Kontrakt Proofs (Contract Proof Creation) zertifiziert worden zu sein, gerade auch deshalb, weil der Siebenfarbdruck ja nicht nur einfach ein neuer Standard ist, sondern eine echte Revolution mit dem erweiterten Farbraum im Druck darstellt", so Matthias Betz von der Proof GmbH. "Daher freut es uns auch besonders, daß unter anderem auch die Fogra und die FESPA über unseren Erfolg der Zertifizierung berichtet haben."

Die Meldung der Fogra zur Zertifizierung der Proof GmbH finden Sie hier.

Den Bericht der FESPA über die Proof GmbH und FOGRA55 finden Sie hier:

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.