Aktuelle Pressemitteilungen

tredition GmbH

Forschung/Wissenschaft

Erregung von Schwingungssystemen durch zeitabhängige Bindungen und durch Kräfte

"Erregung von Schwingungssystemen" von Horst J. Klepp

Mit seinem neuen Fachbuch zur Technischen Mechanik "Erregung von Schwingungssystemen" liefert der Autor Horst J. Klepp eine detaillierte Lektüre für Studierende.

In seinem Lehrbuch vergleicht Klepp die Bewegungen für mechanische Modelle, die durch zeitabhängige (rheonome) Bindungen und durch Kräfte erregt werden. Untersucht werden mechanische Systeme mit zwei Freiheitsgraden, die aus Körper und Rahmen bestehen, die elastisch verbunden sind. Die Systeme werden kinematisch und dynamisch erregt. Die kinematische Erregung erfolgt durch die Annahme von Zeitgesetzen für die Bewegung der Rahmen, was einer zeitabhängigen (rheonomen) Bindung entspricht.
Bereits 2018 veröffentlichte der Autor ein Buch zum gleichen Thema. Sein neuestes Buch stellt eine Überarbeitung und ein mit Erläuterungen ergänztes Werk dar. Zielgruppe des Lehrbuches sind Studierende ingenieurwissenschaftlicher Fakultäten von Hochschulen und Universitäten.
Horst J. Klepp ist als Professor für die Stabsstelle Elektro- und Informationstechnik bei der Fernuniversität Hagen tätig. Neben seiner Arbeit als Dozent betreut er Abschlussarbeiten und hat bereits zahlreiche Lehrbücher aus den Bereichen der Technischen Mechanik sowie der Statistik veröffentlicht.

"Erregung von Schwingungssystemen" von Horst J. Klepp ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-03815-8 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.